Inhaltsbereich: Beeindruckende Leistungen nordhessischer Turnerinnen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Kunstturnen

Berlin. Nur Stunden vor der offiziellen Eröffnung des Internationalen Deutschen Turnfestes in Berlin starteten Leonie Kurz, Rica Leinwather und Laurana Schachtschneider (alle TSG Wellerode) in der riesigen Max-Schmeling-Halle bei den Deutschen Jugendmeisterschaften. Von der Wettkampfatmosphäre, dem feierlichen Beginn mit Nationalhymne und der riesigen Begeisterung der rund 8.000 Zuschauer zeigten sich die drei nordhessischen Turnerinnen der TSG Wellerode tief beeindruckt.

Zu Wettkampfbeginn traten die 13-jährigen Leonie und Rica mit ihren neuen Kürübungen gegen Deutschlands besten Turnerinnen ihrer Altersklasse zum Kür-Vierkampf an. Beide starteten angesichts der ungewohnten Wettkampf-Atmosphäre am ersten Gerät etwas nervös, turnten dann aber einen guten Wettkampf, so die Aussage von Carolin Feichtinger (Fuldabrück), der Internationalen Kampfrichterin und Betreuerin. So landete Leonie mit 40,30 Zählern auf Platz 23 und Rica mit 36,60 auf Platz 30.

Laurana Schachtschneider (AK 15) überzeugte an allen vier Geräten und behauptete sich in einem elitären Teilnehmerfeld mit ihren neuen sehr schwierigen Übungen. Für ihren exzellenten Sprung erhielt sie 12,40 Punkte. Am Ende belegte sie einen guten 10. Platz mit 42,25 Zählern und war am Sprung und Stufenbarren Ersatzturnerin für das Gerätefinale.

Volker Hennig

 

Laurana Schachtschneider
Laurana Schachtschneider