Inhaltsbereich: Hofgeismarer TuJu-Stars „Expression“ siegten beim Landesentscheid

Schützlinge von Uta Opper zum 10. Mal in Folge Hessenmeister

Die Hofgeismarer Kreissporthalle platzte aus allen Nähten. Die oft sehr fachkundigen und immer begeistert mitgehenden Zuschauer hatten, den vor der Halle geparkten Bus- und KFZ-Kennzeichen nach zu urteilen, oft eine lange Anreise in Kauf genommen, um das „Feuerwerk der TuJu-Stars“ hautnah mitzuerleben. Wie schon in den vergangenen Jahren war die TSG 1848 Hofgeismar erneut ein vorbildlicher Gastgeber.

Nach Vorstellung der angetretenen sieben Gruppen zeigten die Turnerinnen, Tänzerinnen und oft sehr jungen Artistinnen durch die Bank eine Fülle von grandiosen Übungselementen mit hohen Luftflügen, Saltos und wirbelnden Bodenturnverbindungen, alles aber immer geschickt choreografisch und tänzerisch dargeboten.

Schnell wurde den Zuschauern klar, dass die Hofgeismarer Gruppe „Expression“, anders als in den Jahren zuvor, sich gegen eine sehr starke Konkurrenz behaupten musste. Aber mit ihrem Auftritt „Mortifero“ begeisterte Expression als schaurige Wesen aus der Unterwelt mit leuchtend roten Anzügen, langen grünen Krallen die sachkundigen Kampfrichter ebenso, wie die achthundert Zuschauer. Es entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Denn da wurden die G-Town-Girls des SV Götzenhain als quirlige Blutkörperchen und die Flörsheimer „Mapindus“ mit weißen Pierrot-Gesichtern und pinkfarbenen Petticoats als leicht lenkbare Marionetten ebenso frenetisch gefeiert wie die Hofgeismarer Gruppe, sie wurden Zweite und Dritte. Daneben überzeugten auch die Teams aus Hergershausen, Bürstadt, Oberrodenbach, Hofheim und die Hofgeismarer Nachwuchsgruppe „Emotion“.

Nach dem edlen Wettstreit und der Siegerehrung bekannte die überglückliche Expression-Trainerin Uta Opper: „Ich hätte nicht gedacht, dass wir es wieder schaffen, denn die anderen Gruppen waren sehr, sehr stark. Aber unser intensives Training drei Mal die Woche und jeweils bis zu vier Stunden hat sich bezahlt gemacht“. Nach Aussagen einer Kampfrichterin haben das Tempo, die Sicherheit und die Choreografie insgesamt den Ausschlag für den Sieg der Hofgeismarerinnen gegeben.

Einen Wermutstropfen gab es am Ende: Es hat sich bisher noch kein Ausrichter für das Bundesfinale TuJu-Stars gefunden. Dennoch hoffen die 20 Mädchen der „Expression“, dass sie in diesem Jahr doch zum Meisterschaftsfinale antreten können und eventuell nach zweimaligen Vizemeister-Titeln dieses Mal auf dem obersten Treppchen stehen können.

Mit einer Riesentorte und vielen Dankbezeugungen verabschiedeten die Hofgeismarer Mädchen ihre langjährige Trainerin Uta Opper. Sie kann aus beruflichen Gründen nicht mehr das Training leiten.

Volker Hennig

 

Aus den Tiefen der grünen Feuer der Unterwelt hoch hinaus ins Licht, die Mortiferos
Aus den Tiefen der grünen Feuer der Unterwelt hoch hinaus ins Licht, die Mortiferos

 

Hofgeismarer Wesen aus den grünen Feuern der Unterwelt stehen Kopf
Hofgeismarer Wesen aus den grünen Feuern der Unterwelt stehen Kopf