Inhaltsbereich: Vanessa Müller mit dem Ball Deutschlands fünftbeste Sportgymnastin

13-jährige der TSG 1887 Niederzwehren auch im Kür-Vierkampf bärenstark

Berlin. Ihren bisher stärksten Vierkampf in der Rhythmischen Sportgymnastik (RSG) lieferte die 13-jährige Vanessa Müller (TSG 1887 Niederzwehren) am Wochenende bei den Deutschen RSG-Jugendmeisterschaften in Berlin. Gegen stärkste Konkurrenz weiterer 31 Gleichaltriger konnte sie mit ihren Kürübungen in der Juniorinnen-Leistungsklasse 13 mit Reifen, Ball, Keulen und Band einen erfreulichen 14. Platz erringen. Noch größer allerdings war die Freude bei ihr und Trainerin Oxana Klöpfer-Welker als sie erfuhren, dass Vanessa sich als Fünftbeste in das Gerätefinale mit dem Ball qualifiziert hatte.

Im Finale steigerte sie sich noch einmal und konnte bei 8,15 Punkten den fünften Platz behaupten.

„Im Kür-Vierkampf hätte Vanessa sicherlich noch besser abgeschnitten, hätte sie bei der Keulen-Kür nicht das Gerät aus dem Feld "gefeuert". Das ergibt gleich in der E-Note einen vollen Punkt Abzug und noch einmal 0,30 für Verlassen des Gerätes der Wettkampffläche. Das wird nach dem neuen Code sehr stark geahndet“, so die Trainerin.

Volker Hennig

 

Die 13-jährige Vanessa Müller
Die 13-jährige Vanessa Müller