Inhaltsbereich: TG Kassel turnt sich in der Regionalliga Nord auf den 7. Platz

Laura Köhler und Rica Leinwather mit starken Leistungen

Schalksmühle. Zum 3. Wettkampf der Regionalliga Nord in der Deutschen Turnliga (DTL) traten die jungen Nachwuchsturnerinnen der TG Kassel zu Beginn der Schulsommerferien in Schalksmühle an die Olympischen Geräte. Die mit Mimi-Marie Eiser, Svea Hellemann, Laura Köhler, Rica Leinwather und Lieke Töppel angetretene Mannschaft besteht in dieser DTL-Saison aus jungen Nach-wuchsathletinnen, die in der Regionalliga wichtige Erfahrungen auf Bundesebene sammeln und sich turnerisch weiterentwickeln. Damit soll sichergestellt werden, dass sie sich langfristig mit den anderen Kunstturn-Stützpunkten in Deutschland auf Augenhöhe messen können.

Laura Köhler und Rica Leinwather zeigten einen sehr ausgeglichenen Wettkampf und waren die fleißigsten Punktesammler für das Kasseler Team. Besonders Rica überzeugte nach überstandener Fußverletzung mit soliden Kürübungen am Schwebekalken(10,90 Pkt) und Boden (11.35).

Laura Köhler präsentierte am Sprung einen perfekten Tsukahara gebückt und erhielt mit 12,55 Punkten den zweitbesten Wert des ganzen Teilnehmerfeldes.

Nach einer langen und anstrengenden ersten Jahreshälfte, vollgepackt mit vielen wichtigen Wettkämpfen, gehen nun die Turnerinnen des Leistungszentrums Kassel in die verdiente Sommerpause.

Ende Juli werden die jungen Mädchen sich im Trainingslager im bayrischen Tittmoning auf die zweite Saisonhälfte vorbereiten, mit dem Ziel, beim letzten Wettkampftag der Regionalliga Nord noch erfolgreicher abschneiden zu können.

Volker Hennig

 

Rica Leinwather (TG Kassel)
Rica Leinwather (TG Kassel)