Inhaltsbereich: Vier junge Turnerinnen der Turntalentschule Nordhessen beim Turnkaderlehrgang in Heusenstamm

Heusenstamm. Ihre sehr guten Leistungen in diesem Jahr waren vom Hessischen Turnverband aufmerksam beobachtet worden. Vor kurzem erhielt die Trainerin der Turntalentschule Nordhessen, Michaela Mendra, die frohe Kunde, dass vier sieben- bis neunjährige Nachwuchsturnerinnen des Turnleistungszentrums zu einem Kaderlehrgang des Hessischen Turnverbandes (HTV) nach Heusenstamm eingeladen wurden. Der HTV fördert gezielt den hessischen Nachwuchs und hatte zu dem Sichtungslehrgang die Bundesnachwuchstrainerin des Deutschen Turnerbundes, Claudia Schunk, engagiert, die mit den Talenten und Heimtrainern eine enge Zusammenarbeit versprach.

Mendras Schützlinge Lia Maja Laudt (Jg. 2011), die Zwillinge Eva und Jana Ruppert (Jg. 2010) sowie Ylvi Küneweg (Jg. 2009) nahmen am Wochenende mit 20 anderen hessischen Nachwuchstalenten an dem Lehrgang teil. Dabei begutachtete die Bundesnachwuchstrainerin die Mädchen gezielt bei Athletik und Bodenakrobatik und sammelte erste Eindrücke für eine weitere Förderung. Die neunjährige Ylvi Küneweg unterstrich dabei gegenüber der Bundestrainerin eindrucksvoll, ihre in den letzten Wochen erzielten enormen Fortschritte.

Der Handstand in vielfältigster Form, sowohl am Boden, Schwebebalken wie auch am Stufenbarren oder Sprung war erster der Trainingsinhalte.

Beim folgenden Trainingsabschnitt am Stufenbarren standen Riesenfelgen im Fokus. Die Zwillinge Eva und Jana hatten an diesem Gerät mit viel Power und Energie gezeigt, dass sie an dem für sie noch riesigen Turngerät schon bald Felgen, Handstände und Riesenfelgen beherrschen werden.

Für das Turnen am Sprung wurden der richtige Anlauf und der für die Mädchen ideale Absprung vom Sprungbrett geübt, damit die Mädchen schon bald mit Saltos vorwärts und auch rückwärts über das Gerät wirbeln können. Am Schwebebalken glänzten die Kasseler Mädchen schon mit Bogengang, Menichelli, Handständen und Rad. Besonders Lia, die eine Woche zuvor mit großem Vorsprung den hessischen Meistertitel gewonnen hat, zeigte hier dass sie schon die Elemente der höheren Stufe beherrscht.

Die Bundesnachwuchstrainerin war sehr zufrieden mit den Turnerinnen und hat mit jeder kleine Ziele besprochen, welche die Mädchen bis Ende des Jahres erreichen sollten. Diese kleinen Hausaufgaben gilt es nun im Heimtraining umzusetzen.

Ende Dezember findet ein Folgelehrgang statt. Bis dahin wollen die Mädchen sich sportlich weiterentwickeln, damit sie erneut eingeladen werden.

Volker Hennig

 

Neunjähriges Talent: Ylvi Küneweg
Neunjähriges Talent: Ylvi Küneweg