Inhaltsbereich: Turn-Talent-Schule fördert junge angehende Leistungsturnerinnen

Sechsjährige Viktoria Rein (Baunatal) und Enie Reißaus in Turntalent-Schultraining integriert

Der Einladung der Turn-Talent-Schule des Turngaues Nordhessen zur Talentsichtung der Jahrgänge 2012 und 2013 waren am Anfang März sechsjährige und jüngere Mädchen aus Nordhessen gefolgt. Dabei galt es für die Fachwartin Kunstturnen weiblich, Carolin Feichtinger, und Stützpunkttrainerin Michaela Mendra, talentierte Mädchen beider Jahrgänge zu finden um sie langfristig in die Turntalentschule (TTS) zu integrieren und gezielt zu fördern.

Bei der Talentsichtung hatten die Mädchen Übungen aus den Bereichen Athletik, Technik und Koordination, von jungen Turnerinnen der Turntalentschule vorgeführt, nachzumachen. Die sechsjährigen Viktoria Rein (Baunatal) und Enie Reißaus (Melsungen) zeigten großes Geschick an allen Stationen und erhielten dafür 82,67 bzw. 93,33 Punkte. „Beide sind sehr talentiert und werden zum nächsten Training mit in unser Talentschul-Training integriert“, so Carolin Feichtinger. Aber auch die erst vierjährige Luise Schneider aus Baunatal wusste zu gefallen. Im Augenblick noch zu jung, wird sie ab Sommer 2019 zur erneuten Sichtung in die TTS eingeladen.

Von der Talentsichtung des vergangenen Jahres sind drei Turnküken bereits so gut, dass sie bei den Hessischen Nachwuchs-Mannschaftsmeisterschaften, die Anfang November ausgetragen wurden, den Meistertitel holten.

Volker Hennig

 

Viktoria Rein mit Cheftrainerin Michaela Mendra
Viktoria Rein mit Cheftrainerin Michaela Mendra

 

junge Turntalente voller Erwartung auf die anstehende Talentsichtung
junge Turntalente voller Erwartung auf die anstehende Talentsichtung