Inhaltsbereich: Großzügige Spende der Kasseler „Gerhard-Fieseler-Stiftung“ für das Turnleistungszentrums Sensenstein

Neu befüllte Schnitzelgrube lässt nun wieder schwierigste Übungsabläufe

Nieste/Sensenstein. Riesenfreude herrscht bei Leistungsturnerinnen und –turnern im Turnleistungszentrum Sensenstein. Dank einer sehr großzügigen Spende der Kasseler Gerhard-Fieseler-Stiftung konnte die zuletzt marode Schnitzelgrube wieder aufgefüllt werden und ist ab sofort für schwierigste Abgänge oder andere Übungsteile voll nutzbar.

Bei einer kleinen Feierstunde anlässlich der Spendenübergabe am 9. November erklärte der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Kay Rohde, dass er sich freue, die Turnerinnen und Turnern des nordhessischen Leistungszentrums damit für weitere Leistungsverbesserungen unterstützen zu können. „Die am 17. Oktober 1980 gegründete Gerhard-Fieseler-Stiftung fördert mit solchen Spenden bestehende gemeinnützige Institutionen des Wohlfahrtwesens, des Sport (hier vor allem den Jugendsport), der Altenhilfe sowie von Kunst und Kultur“, so der Fieseler-Stiftungs-Vorstandsvorsitzende.

Jörg Oeste vom Vorstand des „Fördervereins Turnen in Nordhessen“ bedankte sich im Namen seines Vereins und des Turngaues Nordhessen für diese noble Spende. Der Förderverein finanziert für die olympischen Turnsportarten Kunstturnen weiblich, männlich, Rhythmische Sportgymnastik und Trampolinturnen in der Regel Neuanschaffungen, notwendige Reparaturen für das Turnleistungszentrums oder bezuschusst sie. Die notwendigen Schnitzel (Kunststoffwürfel) hatte der Förderverein nach Bekanntwerden der Fieseler-Spende vor kurzem gekauft und sie dem Leistungszentrum zur Verfügung gestellt.

Überglücklich zeigten sich Carolin Feichtinger (im Turngau für den Turn-Leistungssport weiblich verantwortlich) und die Cheftrainerin für Turnerinnen des Leistungszentrums Michaela Mendra mit den anwesenden jungen Athletinnen über die nun für den Höchstleistungssport intakte Schnitzelgrube. Sehr zur Freude von Kay Rohde (er war früher selbst aktiver Turner) zeigten die Turnerinnen schwierigste Übungsteile, bei denen sie nach Abschluss in der Grube landeten.

Volker Hennig

 

Große Freude bei den jungen Turnerinnen des Leistungszentrum, dahinter und vor der Grube (v.l.): Jürgen Krumpholz (stv. Vorsitzender Turngau Nordhessen), Carolin Feichtinger, Michaela Mendra, Vorstandsvorsitzender Gerhard-Fieseler-Stiftung Kay Rohde und Jörg Oeste
Große Freude bei den jungen Turnerinnen des Leistungszentrum, dahinter und vor der Grube (v.l.): Jürgen Krumpholz (stv. Vorsitzender Turngau Nordhessen), Carolin Feichtinger, Michaela Mendra, Vorstandsvorsitzender Gerhard-Fieseler-Stiftung Kay Rohde und Jörg Oeste