Inhaltsbereich: Vierter und entscheidender Wettkampftag in der 2. Bundesliga im Kunstturnen der Frauen

Laurana Schachtschneider Drittbeste aller Turnerinnen

Berlin. Über einen tollen Saisonabschluss in der zweiten Kunstturnbundesliga freuten sich die Turnerinnen Laurana Schachtschneider und Leonie Kurz (beide TSG Wellerode) aus dem Turnleistungszentrum Kassel. Angetreten wie schon in den vorangegangenen Wettkämpfen für die TG Lahn-Dill ging es für 16- und 14-jährigen Athletinnen in Berlin darum, mit exzellenten Übungen und Wertungen den Klassenerhalt zu sichern.

Das gelang mit Bravour. Laurana und Leonie lieferten mit brillanten Übungen einen beindruckenden Wettkampf. Leo, eingesetzt an Barren (9,25), Balken (10,50) und Boden (10,80 Punkten), turnte sehr sicher und furios, Laurana, die den vollen Kür-Vierkampf turnte, mit 12,65 Zählern am Sprung, 10,10 am Barren, 11,25 am Balken und 11,95 am Boden war mit 45,95 Punkten die drittbeste Athletin aller acht Ligavereine. Mit 166,90 und 2:12 Gerätepunkten konnte Lahn-Dill gegenüber der TSV Unterhaching (0:14, 164,25) den siebten Platz und damit den Klassenerhalt sichern.

Die dritte Turnerin des Kasseler Turnleistungszentrum, die 24-jährige Naomi van Dijk (MT Melsungen), angetreten für die KTG Hannover, lieferte an Sprung mit 12,30, am Balken mit 10,95 und 11,70 am Boden beeindruckende Wertungen und verhalf den Hannoveranerinnen zum 2. Platz, hinter der KTV Dortmund.

Volker Hennig

 

Laurana Schachtschneider [Foto: Stefan Kurz/nh]
Laurana Schachtschneider [Foto: Stefan Kurz/nh]