Inhaltsbereich: 14. Internationaler Spieth-Cup

am 4./5. Mai Stuttgart-Esslingen

Gleich in zwei Wettkampfklassen und mit starker Konkurrenz starten die Zwillinge Eva und Jana Ruppert (TSG Wellerode) und Clara Besser (MT Melsungen). Diese sind zum einen die für die Heimatvereine erreichten Einzelwertungen zum anderen als Mannschaft für die Turntalentschule Nordhessen. Für sie ist es der erste große Wettkampf auf Bundesebene, bei dem sie beim offiziellen Pflicht-Nachwuchsprogramm des DTB leistungsorientiert einen anspruchsvollen kompletten Vierkampf zeigen werden. Dieser wird gespickt durch Strecksaltos am Sprung, Schweizer Handstand und Meni-Kelly am Schwebebalken und akrobatischen Bahnen am Boden, also eine enorme Anforderung für diese Altersklasse.

Für sie ist es wichtig, die neuen Übungen sicher und möglichst fehlerfrei auf dieser großen Wettkampfbühne vorzutragen, damit sie für die weiteren Wettkämpfe die nötige Sicherheit bekommen.

Gut vorbereitet und an der Stabilität der Übungen gearbeitet haben in den letzten Wochen die Kürturnerinnen Ruby van Dijk, Laurana Schachtschneider, Rica Leinwather, Leonie Kurz und Tabea Preuß. Bei guter Absolvierung ihrer Vierkämpfe empfehlen sie sich für weitere Wettkämpfe dieser Saison. Da dieses für diese Jahrgänge eines der ersten Wettkämpfe überhaupt ist, werden viele Teilnehmer erwartet. Bei guter Präsentation aller Turnerinnen stehen die Chancen, die Nordhessischen Farben auf nationaler Ebene zu vertreten, gut.

Christina Leinwather