Inhaltsbereich: Encontre Internacional Seleccions

Jessica Heinz beim internationalen Kunstturn-Meeting in Barcelona sehr erfolgreich

Kassel. Ihren bisher stärksten Wettkampf lieferte Jessica Heinz (TSG Wellerode) beim internationalen Vergleichswettkampf „Encontre Internacional Seleccions” in Barcelona. Mit der Ukraine, dem Katalonischen Turnverband (Federacio Catalana De Gimnastica) und einer deutschen Auswahl galt es, vor den nationalen olympischen Ausscheidungswettkämpfen noch einmal einen überzeugenden Kür-Vierkampf zu präsentieren.

Das gelang Jessica an allen vier Geräten. Mit einem bisher noch nicht erzielten Punktekonto von 53,85 schlug sie dabei die wesentlich stärker eingeschätzte spanische Nationalriegen-Turnerin Melodie Pulgarin und wurde gegenüber der elitären Konkurrenz Einzelsiegerin. Mit dieser Leistung empfahl sich die 17-Jährige für einen Platz in der in Peking startende deutsche Riege. Mit 13,50 Zählern am Sprung, 13,50 am Stufenbarren, 13,25 am Balken und, dank neuer schwierigster Elemente, 13,60 am Boden setzte sie ihre schwierige Übung perfekt um und bestach durch Virtuosität.

Mit einer Rumpfriege von nur drei Turnerinnen und somit ohne Streichnote wurde das deutsche Team am Ende, knapp hinter der Ukraine nur dritte, zeigten aber durch die Bank aufsteigende Tendenz.

Nun gilt es für Jessie, bei den nationalen Ausscheidungswettkämpfen, Ende Mai in Berlin und Anfang Juni in Chemnitz sich noch einmal zu steigern um so ihr großes Ziel, bei Olympia aktiv dabei zu sein, zu erfüllen. Ihr größter Traum wäre, am 8. August, dem Tag der Eröffnung mit dem deutschen Olympiaaufgebot ins Stadion einzumarschieren. An diesem Tag feiert Jessica nämlich ihren 18. Geburtstag.

Volker Hennig

 

Mit starken Übungselementen überzeugte Jessica Heinz in Barcelona
Mit starken Übungselementen überzeugte Jessica Heinz in Barcelona