Inhaltsbereich: Kasseler Hansgeorg Kling neuer Präsident der Jahn-Gesellschaft

In Freyburg (Unstrut) wurde Jahn´sches Erbe modernisiert

Freyburg. Ein international anerkannter Verein des Deutschen Turnerbundes (DTB), der sich die Traditionspflege und Modernisierung Jahn´scher Ideen (Friedrich Ludwig Jahn gilt als Gründer der Turnbewegung) auf die Fahnen geheftet hat, ist der in Freyburg ansässige Jahn-Förderverein. Ihm gehören auch viele Anhänger im Kasseler Raum als Mitglieder oder Förderer an. Eine aus Anlass des 86. Jahn-Turnfestes in der Weinstadt Freyburg an der Unstrut (Sachsen-Anhalt) einberufene Mitgliederversammlung beschloss per Satzungsänderung einmütig seine Umbenennung in „Friedrich-Ludwig-Jahn-Gesellschaft”.

Als neu gewählter Präsident der Friedrich-Ludwig-Jahn-Gesellschaft konnte Hansgeorg Kling (Kassel), früher Vizepräsident des Hessischen Turnverbandes und seit längerem auch Vorsitzender des bis dato Jahn-Fördervereins, gleich zu Beginn seines neuen Amtes, viele Repräsentanten der Turnbewegung, an der Spitze den langjährigen DTB-Präsidenten und heutigen DTB-Ehrenpräsidenten, Prof. Dr. Jürgen Dieckert, mit Ehrenmitgliedschaft und Ehrennadel auszeichnen.

In der Stadt des Rotkäppchen-Sektes wählten die Jahn´sche Delegierten, neben Hansgeorg Kling, Prof. Dr. Jürgen Leirich (Halle) und Martin Bertling (Freyburg) als Vizepräsidenten, Monika Menzel (Naumburg) als Schatzmeisterin sowie Prof. Dr. Ingo Peschel (Berlin) und Dr. Josef Ulfkotte (Dorsten) als weitere Präsidiumsmitglieder. Geschäftsführerin bleibt die Leiterin des Jahn-Museums in Freyburg, Ilona Kohlberg.

Volker Hennig

 

Hansgeorg Kling, neuer Präsident.
Hansgeorg Kling, neuer Präsident.