Inhaltsbereich: Wichtige Entscheidungen beim Landesturntag in Bensheim

Vizepräsident Hansgeorg Kling tritt nicht mehr an

Kassel. Im Bürgerhaus von Bensheim an der Bergstraße tritt am Sonntag der Landesturntag des Hessischen Turnverbandes (HTV), das höchste parlamentarische Gremium des Verbandes, zusammen. Rund 180 Delegierte aus den 20 hessischen Turngauen und Fachbereichen des mit knapp 560.000 Mitgliedern größten hessischen Sportfachverbandes werden dazu erwartet.

Mit einer Feierstunde wird die Tagung in den Vormittagsstunden eröffnet, Kernpunkt dabei das von den Delegierten mit Spannung erwartete Impulsreferat der Direktorin Sportentwicklung des DOSB, Dr. Karin Fehres, „Integration – eine Aufgabe für die Turnvereine”.

Im Mittelpunkt des danach folgenden Parlamentarischen Teils stehen die Wahlen für das Präsidium. Neben dem Präsidenten werden die Vizepräsidenten Freizeit- und Gesundheitssport, Spiele, Kommunikation und Organisation, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit neu bestimmt. Der bisherige 72-jährige Vizepräsident Kommunikation und Organisation, Hansgeorg Kling (Kassel), tritt nicht wieder an, Schade für die nordhessischen Turngaue, hatte sich Kling doch immer für die nordhessischen Belange stark gemacht und für das gute Gelingen des im Mai diesen Jahres in Baunatal ausgetragenen 13. Landesturnfestes einen entscheidenden Beitrag geleistet. Ein Nachfolger aus Nordhessen steht nicht zur Verfügung. Dabei lag das Amt eines HTV-Stellvertreters oder Vizepräsidenten seit über 50 Jahren stets in nordhessischen Händen (Erich Götze, Karl-Heinz Lengemann, Hansgeorg Kling).

Weiterer Knackpunkt für die hessischen Turnparlamentarier, die Entscheidung des Landeshauptausschusses (oberstes HTV-Gremium zwischen den Landesturntagen) vom Herbst 2007 zu bestätigen, den Sitz des Verbandes in neue Räumlichkeiten nach Frankfurt (Otto-Fleck-Schneise) zu verlegen, oder ihn abzulehnen. Ferner gilt es, den Rahmenhaushaltplan für das Jahr 2009, mit einem Volumen von rund 3,6 Millionen Euro und 2010 (3,1 Mio) durch den Landesturntag zu genehmigen.

Zuvor müssen die Delegierten über diverse Anträge zur Satzung abstimmen. Ein Antrag der Hessischen Turnjugend zielt unter anderem darauf ab, das mit zehn Vizepräsidenten überbesetzte Präsidium zu verschlanken.

Volker Hennig

 

Der scheidende Vizepräsident Hansgeog Kling
Der scheidende Vizepräsident Hansgeog Kling