Inhaltsbereich: Riesenerfolg für nordhessische Kampfrichterinnen

Steffi Riedinger und Carolin Feichtinger jetzt internationale Kampfrichterinnen

Kassel. Vor vier Jahren erwarben sie die Lizenz als Bundeskampfrichterinnen für das Kunstturnen weiblich und waren seitdem im nationalen Wettkampfbereich häufig eingesetzt. Nun setzten Steffi Riedinger (TSG Wellerode) und Carolin Feichtinger (FSK Lohfelden) noch eins drauf. Die beiden bisher erfahrenen und erfolgreichen Kampfrichterinnen auf nationaler Ebene wurden zu einem Workshop mit anschließender Prüfung der Federation International de Gymnastik (FIG) Mitte des Monats in die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz eingeladen. Nach viertägigem Workshop und zweitägiger Prüfung konnten beide jubeln, die internationale Kampfrichterlizenz für Kunstturnen weiblich war bestanden. Nun haben Riedinger und Feichtinger die Befähigung, bei Deutschen Meisterschaften Endkämpfe und Gerätefinals zu werten und auch bei internationalen Länderkämpfen und Worldcups eingesetzt zu werden. In Nordhessen hat es im Kunstturnen bisher noch nie internationale Kampfrichter gegeben.

Die 36-jährige Sportmode-Designerin und –Herstellerin Steffi will trotz der zu erwartenden hochkarätigen Verpflichtungen weiterhin im Verein als Trainerin junger Kunstturnerinnen tätig bleiben und aktiv als Mitglied der Gruppe „Gymnastik und Tanz“ an Meisterschaften teilnehmen. Die 33-jährige Industriekauffrau Caro, wie sie von ihren Freundinnen und Freunden genannt wird, war lange Jahre erfolgreiche Kunstturnerin, ist seit vier Jahren Gaukampfrichterin und strebt das Amt der Landeskampfrichterwartin im Hessischen Turnverband an.

Volker Hennig

 

Glückliche FIG-Kampfrichterinnen: Steffi Riedinger und Carolin Feichtinger
Glückliche FIG-Kampfrichterinnen: Steffi Riedinger und Carolin Feichtinger