Inhaltsbereich: Jörg Friedrich souveräner Turnfestsieger und deutscher Meister

Ehemaliger KSV-Auedammturner an allen Geräten topfit

Frankfurt. Riesengroß war der Jubel der mitgereisten Zuschauer oder beim Internationalen Deutschen Turnfest teilnehmenden Wettkämpfer, als sie bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in der Frankfurter Ballsporthalle einen über sich hinauswachsenden Jörg Friedrich (TV Volkmarsen) erlebten. Der heute im Frankfurter Raum angesiedelte 42-jährige Oberstudienrat hatte von 1988 bis 1998 für die 2. Bundesliga und später Regionalliga im KSV Auedamm als deren Topturner wertvolle Punkte gesammelt und auch beim Baunataler Landesturnfest 2008 mit brillanten Leistungen überzeugt. Trotz hoher beruflicher Anspannung war es ihm im vergangenen Jahr gelungen, im seiner Altersklasse Deutscher Kunstturnmeister zu werden.

Das Internationale Deutsche Turnfest stellt, so Jörg Friedrich, für jeden Teilnehmer eine ganz besondere Herausforderung dar. „Kämpfen doch in einer Riege neben den mir bekannten deutschen Spitzenturnern in meiner Altersklasse auch ausländische Mitstreiter um den Internationalen Deutschen Turnfestmeister. Das gibt dem Wettkampf seinen ganz besonderen Reiz“.

Mit dem gleichaltrigen Wilfried Hofer (KTV Ries) und dem 41-jährigen Bundesligakonkurrenten Phu Nguyen (TV Hösbach) wusste der Volkmarser um die starke Konkurrenz, die mit wesentlich besseren Trainingsbedingungen starke Vorteile besaßen. Mit einer tollen Bodenkür (12,40) beeindruckte Friedrich die Mitstreiter. Am Pauschenpferd hatte er alle Schwierigkeiten, trotz hohen Risikos, eingesetzt. Ein ungewollter Abgang schadete nicht viel, die Konkurrenz patzte stärker. An den Ringen eine für ihn nicht statusgerechte Übung (Nachwackler beim Felgstechen in den Handstand: deswegen „nur“ 12,40). Mit brillanten Übungen an Barren (12,40) und Reck (mit Tagesbestleistung 12,00) wurde Jörg Friedrich Internationaler Deutscher Turnfestsieger und Deutscher Meister in der Altersklasse 40.

Volker Hennig

 

Jörg Friedrich
Jörg Friedrich