Inhaltsbereich: Baunataler Turnerinnen dominieren

Immenhausen und Heckershausen ebenfalls stark

LOHFELDEN. Nach langer Sommerpause trafen sich die nordhessischen Turnerinnen zum Gau-Qualifikations-Wettkampf in der Lohfeldener Wilhelm-Richter-Halle, um in sechs verschiedenen Altersklassen die zwei besten Mannschaften für die Regionalmeisterschaften zu bestimmen, die Ende September im heimischen Heckershausen ausgetragen werden. Bei den Pflichtwettkämpfen der jüngsten Altersklasse (98 u.j., P4-P5) kam es zu einem packenden Zweikampf zwischen dem TSV Immenhausen und dem FTSV Heckershausen, den Immenhausen dank einer immer besser werdenden Vanessa Göhl am Ende für sich entschied. Beide Mannschaften sind für den Regionalwettkampf qualifiziert, Auedamm und der GSV Baunatal mussten als dritter und vierter ausscheiden. Im Wettkampf 5 (96 u-j-, P5-P6) überzeugte Immenhausen im Alleingang, in der höchsten Pflichtstufe gewann Heckershausen vor der Mannschaft des GSV, die nur unvollständig zum Wettkampf angetreten war. Mit einer herausragenden Leistung beendete das gewohnt starke Team des KSV Baunatal seine Gerätevierkampf in der anspruchsvollsten Klasse (jahrgangsoffen, Kür modifiziert 3). Wie erwartet zog eine souveräne Michaela Mendra mit ihrer Mannschaft an der TG Großalmerode vorbei und sicherte sich mit über zehn Punkten den Sieg. Die junge Elgershäuser Riege sicherte sich im Wettkampf 2 im Alleingang ein Ticket für Heckershausen, bei den jüngsten Kürturnerinnen brillierte der GSV-Nachwuchs mit einer starken Alina Schlutz und verwies Ortsrivalen KSV auf Platz zwei. Neben den nordhessischen Mannschaften trug auch der Turngau Werra an diesem Tag seine Gau-Qualifikation aus; der TV Sontra trat hier als einziger Vertreter seines Turngaus an, überzeugte jedoch mit guten Leistungen. Für die Regionalmeisterschaften werden besonders den KSV-Turnerinnen in der KM 3 sowie den jungen GSV-Turnerinnen in der KM 4 Treppchenchancen eingeräumt. Auch der TSV Immenhausen dürfte in der Pflichstufe P5-P6 vorne landen.

Svenja Bepperling

 

Erneut überragend: Michaela Mendra vom KSV Baunatal
Erneut überragend: Michaela Mendra vom KSV Baunatal

 

Mit guten Aussichten nach Heckershausen: Die junge Riege des GSV Baunatal mit Christine Stapel, Alina Schlutz, Tabea Pape, Michelle Rübin und Laura Genau.
Mit guten Aussichten nach Heckershausen: Die junge Riege des GSV Baunatal mit Christine Stapel, Alina Schlutz, Tabea Pape, Michelle Rübin und Laura Genau.

 

Setzten sich in der jüngsten Wettkampfklasse durch: Die Immenhäusener Turnerinnen mit Kristin Strege, Sascha-Lea Purkert, Lena Walter, Vanessa Göhl und Elisa Brahm.
Setzten sich in der jüngsten Wettkampfklasse durch: Die Immenhäusener Turnerinnen mit Kristin Strege, Sascha-Lea Purkert, Lena Walter, Vanessa Göhl und Elisa Brahm.