Inhaltsbereich: Temperamentvolle Mixedwettkämpfe in Großalmerode

Gerätebahnen und Hallensprints sorgen für Stimmung

Großalmerode. Die seit vier Jahren im Turngau bei den Kids recht beliebten Einzel- und Mixedwettkämpfe fanden auch am Wochenende bei Turnern, Trainern und Angehörigen große Zustimmung. In der Schulturnhalle der Meißnerstadt Großalmerode traten insgesamt 320 junge Turnerinnen und Turner zum Pflicht-Vierkampf an die Geräte. Schwerarbeit hatten vor allem am Samstag Wettkampfleiter Jürgen Krumpholz, die Gerätekommandos der ausrichtenden TG Großalmerode und die Kampfrichter zu verrichten. Starteten in den Nachmittagsstunden alleine 228 Aktive vor den bis auf den letzten Platz besetzten Zuschauertribünen. Vor allem die neu ins Programm eingebauten 50-Meter-Sprints und das Turnen an Gerätebahnen sorgten bei den Eltern und manchen Trainern für lautstarke Anfeuerung. Die störten mitunter andere Turner und Kampfrichter in ihrer Konzentration.

Insgesamt 17 Vereine hatten diesmal mit bestens vorbereiteten Jugendlichen und Schülern den Gauvergleich in sechs Altersklassen (AK) gewagt. Bei den Jüngsten, Jahrgang 2001 und jünger, hatte sich der FTSV Heckershausen, der mit Lena Meise auch die Einzelsiegerin stellte, knapp gegenüber dem am Ende stark aufkommenden TSV Immenhausen behaupten können. In dieser Klasse empfahl sich auch der achtjährige Leon Siebert (TSG Elgershausen) mit akkurat vorgetragenen Übungen und einem blitzschnellen 50-Meter-Spurt. Die AK 2 ('99 und jünger) sah eine sehr ausgeglichene FSK Vollmarshausen, die den etablierten VfB Viktoria Bettenhausen und der Freien Turnerschaft Niederzwehren das Nachsehen gab. Im WK 3 ('97) überraschte der FSV Dörnhagen die Konkurrenz, vor den stärker eingeschätzten OSC Vellmar und der Baunataler Eintracht. Beim WK 4 ('95) hatte der TV Volkmarsen die Nase vorn und im WK 5 erneut der FSV Dörnhagen. Dank seiner Ausgeglichenheit in allen Klassen war der OSC Vellmar bei diesem Rennen mit drei Goldmedaillen und vier Silbernen vor dem FSV Dörnhagen (3x Gold, 1x Silber) Gaubester.

Volker Hennig

 

Der neunjährige Leon Siebert (TSG Elgershausen): überzeugender Einzelsieger im Wettkampf 1
Der neunjährige Leon Siebert (TSG Elgershausen): überzeugender Einzelsieger im Wettkampf 1

 

Klare Siegerinnen im WK 1 (v.li.): Lena Meise (Doppelsiegerin), Lena Stiewe, Marit Schulz und Johanna Eull (FTSV Heckershausen)
Klare Siegerinnen im WK 1 (v.li.): Lena Meise (Doppelsiegerin), Lena Stiewe, Marit Schulz und Johanna Eull (FTSV Heckershausen)