Inhaltsbereich: Rita Heiß wird 70 Jahre alt

Erfolgstrainerin Rita Heiß 70 Jahre

Kassel. Mit einer Riesenüberraschung erfreute die vielfache hessische und süddeutsche RSG-Meisterin Oxana Klöpfer-Welker ihre frühere und Mentorin und Trainerin und jetzige Trainerkollegin Rita Heiß. Die langjährige hessische Kampfrichterwartin und RSG-Trainerin bei TSG 1887 Niederzwehren und dem TuSpo Grebenstein, die für zahlreiche hessische, süddeutsche Meistertitel und vorderste Platzierungen bei Deutschen Meisterschaften und Pokal-Wettkämpfen verantwortlich zeichnete, war Anfang Juli 70 Jahre alt geworden und wegen Urlaubsabwesenheit nicht erreichbar. Erst jetzt ergab sich ein Termin, den Geburtstag würdig nachzufeiern.

So hatte Oxana die aktiven RSG-Turnerinnen, deren Eltern und viele TSG-Mitglieder mobilisiert und für eine Geburtstagsparty engagiert. Die Jubilarin wusste nicht von der anstehenden Feier, die im Gemeindehaus der St. Andreas-Kirche in Bettenhausen nach einem Gottesdienst (Rita Heiß ist im dortigen Kirchenvorstand tätig) gestartet werden sollte. Völlig überrascht von den rund 100 Geburtstagsgästen nahm sie die Glückwünsche entgegen. Mit einer fast semiprofessionellen Gymnastik- und Tanzaufführung, von Oxana inszeniert, erfreuten dann fünf bis zwölfjährigen Kids ihre Trainerin.

Seit fast 40 Jahren ist Heiß als RSG-Übungsleiterin tätig, erst bei der ACT Kassel, später bei der TSG 1887 Kassel-Niederzwehren und dem TuSpo Grebenstein. Auch als mehrjährig tätige Landeskampfrichterwartin hatte sie der olympischen Sportart RSG entscheidende Impulse gegeben. Heute ist die 70-Jährige neben ihrem Amt als Übungsleiterin als Gaukampfrichterwartin RSG aktiv. Für den Turngauvorstand würdigte Volker Hennig ihre herausragenden Leistungen und überreicht die Gauehrenurkunde.

Volker Hennig

 

Gauvorstandsmitglied Volker Hennig zeichnet Rita Heiß mit der Gau-Ehrenurkunde aus.
Gauvorstandsmitglied Volker Hennig zeichnet Rita Heiß mit der Gau-Ehrenurkunde aus.

 

Die RSG-Turnmäuse mit ihren Trainerinnen Rita Heiß (hintere Reihe, 2. von rechts und Oxana Klöpfer-Welker, hintere Reihe, 2. von links)
Die RSG-Turnmäuse mit ihren Trainerinnen Rita Heiß (hintere Reihe, 2. von rechts und Oxana Klöpfer-Welker, hintere Reihe, 2. von links)