Inhaltsbereich: Gauturntag in Wellerode mit neuen Ideen und Gesichtern

Volker Hennig erhält hohe DTB-Auszeichnung

Söhrewald. Etwas enttäuscht zeigte sich die Vorsitzende des Turngaues Nordhessen, Martina Hohmann-Michels, vor rund 70 Delegierten bei Eröffnung des Gauturntages am Sonntagmorgen in der alten Welleröder Turner-Gaststätte Most über die geringe Resonanz der Vereine. „Wenn von 137 Turngauvereinen nur 20 ihre Delegierten zu diesem höchsten Gremium des nordhessischen Turnens entsenden, spricht das nicht für ein Verständnis eines demokratischen Willensprozesses im Turngau und seiner Vereine.“

Als Vertreter des Landrates erinnerte Kreisbeigeordneter Karl Schäffer an die 200-jährige erfolgreiche Turnbewegung seit dem ersten öffentlichen Turnauftritt Friedrich Ludwig Jahns am 18. Juni 1811 in der Berliner Hasenheide. Schäffer lobte den in seinen Augen äußerst gelungenen Spagat zwischen Turntradition und Fortschritt.

Für ihre Erfolge auf Landes- und süddeutscher Ebene im vergangenen Jahr ehrte die Gauvorsitzende Vanessa Lippgardt (RSG), Jana Rosenthal und Laura Pook (Trampolinturnen), Kimberly Hepner (Turnen und turnerischen Mehrkampf), Ilka Grünewald (Kunstturnen), die Zwillinge Glenn und Lewis Trebing sowie Max Blum und Philipp Schumacher für spektakuläre Erfolge im Leistungsturnen. Bettina Christ nahm, als Vertreterin des OSC Vellmar, die „Sensenstein-Ehrenschale“ als erfolgreichster Turngau-Verein des vergangenen Jahres entgegen.

Dann aber erfolgte eine sehr hohe und völlig überraschende Ehrung für den Pressewart. Stellvertretend für den Präsidenten des Deutschen Turnerbundes zeichnete der Ehrenvorsitzende des Turngaues und langjährige Turngauvorsitzende Reinhard Froeb Volker Hennig mit dem Ehrenbrief des DTB aus, die Gauvorsitzende heftete dem Pressewart die Silberne DTB-Ehrennadel ans Revers. Froeb betonte, dass dem Ausgezeichneten seit 22 Jahren erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit für das vielseitige Angebot des Turnens gelungen wäre und er zudem noch seit elf Jahren in diesem Amt gewinnbringend für den Sportkreis Region Kassel arbeite.

Neue Gesichter gab es bei den Nachwahlen. Marita Freudenstein (TSG Elgershausen) als neue Fachreferentin „Aus- und Fortbildung“ und Birgit Kühlborn (TSG 1887 Niederzwehren) als Kassenprüferin wurden ohne Gegenstimme gewählt. In enger Zusammenarbeit mit den Vereinen strebt Freudenstein eine breit angelegte Fortbildung für Trainer und Übungsleiter an.

100% Bewilligung für den Haushaltsplan des laufenden Jahres in Höhe von 36.000 Euro durch die Abgeordneten geben dem Turngauvorstand neue Handlungsspielräume.

Zur Motivation und Weiterbildung der Delegierten prägten drei Workshops nach beendetem parlamentarischen Teil die Vereinsvertreter für ihre Zukunftsarbeiten in den Vereinen.

Volker Hennig

 

Für ihre Erfolge geehrt (hinten v.li.):  Jana Rosenthal, Kimberly Hepner, Volker Hennig, Ilka Grünewald und Bettina Christ; (vorn) Max Blum, Philipp Schumacher und Vanessa Lippgardt.
Für ihre Erfolge geehrt (hinten v.li.): Jana Rosenthal, Kimberly Hepner, Volker Hennig, Ilka Grünewald und Bettina Christ; (vorn) Max Blum, Philipp Schumacher und Vanessa Lippgardt.

 

Reinhard Froeb und Martina Hohmann–Michels zeichnen Volker Hennig mit dem Ehrenbrief des DTB aus
Reinhard Froeb und Martina Hohmann–Michels zeichnen Volker Hennig mit dem Ehrenbrief des DTB aus

 

Die Gauvorsitzende (Mitte) mit Marita Freudenstein und Birgit Kühlborn
Die Gauvorsitzende (Mitte) mit Marita Freudenstein und Birgit Kühlborn