Inhaltsbereich: Siebenjährige Albina Schwabauer holt RSG-Hessenpokal

RSG-Gruppe der TSG 1887 Hessenmeisterinnen

Idstein. Zum Hessenpokal in der Rhythmischen Sportgymnas­tik hatte der Hessische Turnverband die Nachwuchsturne­rinnen der Altersklassen 7 bis 9 Jahre in die Taunus­stadt Idstein eingeladen. Qualifiziert hatten sich die Sportgymnastinnen bei den jeweiligen Meisterschaften ih­rer Turngaue. Mit von der Partie waren zehn RSG-Turne­rinnen von der TSG 1887 Niederzwehren mit ihren Traine­rinnen Rita Heiß und Oxana Klöpfer-Welker.

Auch wenn nicht alle Erwartungen der Trainerinnen er­füllt wurden, schlug sich die Kasseler Truppe wacker.

Da war die siebenjährige Albina Schwabauer, die cool wie eine routinierte Turnerin, in der Kinderleistungsklasse (KLK) 7 ihre Kür ohne Handgerät absolvierte und überra­schend mit deutlichem Vorsprung Siegerin und Pokalgewin­nerin wurde. In der KLK 8 musste die gut aufgelegte Jen­nifer Tcacik zwei Gymnastinnen des TV Eschborn den Vor­tritt lassen. Über den Bronzerang freute sie sich den­noch sehr. Im gleichen Feld belegten Beatrix Schmidt Platz den 4., Justina Zionski den 7. und Nicolette Tropin den 8. Rang.

Ein leichter Patzer beim Reifenvortrag kostete in der KLK 9 Diana Hahn den schon greifbaren Pokalgewinn. Über den Silberrang waren die beiden Trainerinnen und Diana happy. Maria Bechler wurde in der sehr leistungsstarken Riege vierte, Katharina Pfeifer fünfte.

Die 16-jährige Natalia Sanina holte sich, für beide Trainerinnen völlig unerwartet, im Kür-Zweikampf (Jahr­gang 97 und älter) den Hessenpokal und schlug dabei die stärker eingeschätzte Maria Braun (TV Heppenheim).

Ihrer Gymnastikgruppe in der Schülerinnen-Wettkampf­klasse hatte Rita Heiß den Titelgewinn durchaus zuge­traut. Doch der überlegene Auftritt von Zuzanna Wala, Veronika Zionski, Xenia Girsch, Vanessa Lippgardt, Jana Chimitsch und Julia Redinger in beiden Kürdurchgängen mit fünf Reifen überraschte die erfahrene Trainerin. Mit nahezu vier Punkten Vorsprung düpierten die Kasselerin­nen die Gruppe der TSG Neu-Isenburg und qualifizierten sich als Hessische Meisterinnen für den am 18. und 19. Juni in Halle stattfindenden DTB-Nachwuchspokal.

Volker Hennig

 

Pokalsiegerin, die 7-jährige Albina Schwabauer
Pokalsiegerin, die 7-jährige Albina Schwabauer

 

Hessenmeisterinnen, die TSG-Gruppe mit v.li.: Xenia Girsch, Jana Chimitsch, Veronika Zionski, Vanessa Lippgardt und Julia Redinger (es fehlt Zuzanna Wala)
Hessenmeisterinnen, die TSG-Gruppe mit v.li.: Xenia Girsch, Jana Chimitsch, Veronika Zionski, Vanessa Lippgardt und Julia Redinger (es fehlt Zuzanna Wala)

 

Silberrang für Diana Hahn
Silberrang für Diana Hahn