Inhaltsbereich: Vier nordhessische Kunstturner überzeugen bei Meisterschaft

Beste hessische Turner in Büdingen gekürt

Rodgau. Angetreten waren die Matzner-Schützlinge bei den Hessischen Kunstturn- und Gerätturnmeisterschaften mit dem Ziel, sich gegenüber der südhessischen, seit Jahren sehr starken, Konkurrenz zu behaupten und Meistertitel oder Spitzenplatzierungen zu erringen. Das gelang bei den am Wochenende in Rodgau-Büdingen ausgetragenen Meisterschaftswettkämpfen in erfreulicher Weise. Die jungen Athleten der Vereine TSV Immenhausen und der TSG 1887 Niederzwehren boten in fast allen Wettkämpfen überzeugende Leistungen und freuten sich, mit Trainern und mitgereisten Fans, über die Gold-, Silber- und Bronzemedaillen.

Hans-Rüdiger Matzner, Turngautrainer und Lehrertrainer am Goethegymnasium, hatte 13, gegenüber dem vergangenen Jahr stark verbesserte, junge Turner zu diesem Kräftemessen an die Geräte geschickt. Auch wenn einige der starken Konkurrenten aus dem Süden aus unterschiedlichen Gründen nicht antraten, buchten die Nordhessen in fast allen Klassen gute Platzierungen.

Einen tollen Beweis ihrer Körperbeherrschung an allen olympischen Geräten lieferten die beiden achtjährigen Philip Schuhmacher und Maximilian Blum (beide TSG 1887 Niederzwehren) im Sechskampf der Altersklasse 2002. Mit 46,73 Punkten für Philip und 44,48 für Max ließen sie sich bei der Siegerehrung die Gold- und Silbermedaille umhängen. Auch die bei der Bundesentscheidung „Jugend trainiert für Olympia“ sehr erfolgreichen Zwillinge Lewis und Glenn Trebing (TSV Immenhausen) unterstrichen im Sechskampf der AK 2000 ihr Leistungsvermögen. Hinter dem starken Frankfurter Yannis Uschkurat holten sich Glenn die Silber- und Lewis die Bronzemedaille. Vereinskamerad Jano Posselt sicherte sich in dem elitären Feld Platz sechs.

Kai Hofmann (TSG 1887) verletzte sich beim Zwölfkampf der Jugendturner Jahrgang 96, konnte nicht mehr zum Kürdurchgang antreten und belegte Platz zwei. Im 12-Kampf der Jugendturner (Jg. 98) trat Luca Posselt (TSV Immenhausen) als Einzelkämpfer an und wurde konkurrenzlos Meister, ebenso der siebenjährige Aslan Ün (TSG Elgershausen) im Sechskampf der Jugendturner der AK 7/8.

Im gleichzeitig ausgetragenen Meisterschaftskampf der Gerätturner überraschte Carl-Ferdinand Rüdiger (TSV Immenhausen) im Pflicht-Sechskampf der Jahrgänge 98 und jünger mit einer großartigen Leistung. Er wurde Vizemeister, sein Vereinskamerad Joshua Bischof kam im gleichen Wettkampf auf Platz acht.

Volker Hennig

 

Hessischer Meister – Philip Schuhmacher (TSG 1887)
Hessischer Meister – Philip Schuhmacher (TSG 1887)

 

Vizemeister – Maximilian Blum (TSG 1887)
Vizemeister – Maximilian Blum (TSG 1887)