Inhaltsbereich: Gold für Baunataler und Heckershäuser Turnerinnen

Regionalmeisterschaften: Nordhessische Teams mit guten Leistungen in Marburg

KASSEL/MARBURG. Zum Teil in der Favoritenrolle, zum Teil mit dem Ziel, Erfahrung zu sammeln, sind zwölf nordhessische Turnteams zu den Regionalmeisterschaften in Marburg-Cappel angereist, welche als Qualifikation für die Landesmeisterschaft der Mannschaften dienen.

Mit nur drei Turnerinnen ging das GSV-Team aus Baunatal in der höchsten Wettkampfklasse 1 (Kür modifiziert 3, jahrgangsoffen) geschwächt an die Geräte, konnte sich jedoch mit nur knappem Rückstand auf die erst- und zweitplatzierten Teams aus Mittelhessen mit dem dritten Rang die Qualifikation sichern. In voller Besetzung sollte das Team bei der Landesmeisterschaft aber um die Medaillenränge mit kämpfen können. Die TG Großalmerode musste hier mit dem undankbaren vierten Platz ausscheiden. Auch bei den jüngeren Kürturnerinnen in der Klasse 2 (KM 3, 1995-99) gingen die nordhessischen Teams geschwächt ins Rennen; das GSV-Team mit Ilka Grünewald, Christine Stapel und Elena Pfleger dominierte am Ende dennoch vor dem Mansbacher TV und dem Team des FTSV Heckershausen, ebenfalls qualifiziert für die Hessischen Meisterschaften. Mit 12,55 Zählern verdiente sich Ilka am Balken dank schwieriger akrobatischer Elemente die Tageshöchstwertung. Der KSV Auedamm sicherte sich in der Wettkampfklasse 3 (Jg. 1999 und jünger, Kür modifiziert 4) hinter Horas und vor Cappel die Silbermedaille, die jungen Turnerinnen vom KSV Baunatal schafften die Quali mit dem vierten Platz nicht mehr. Nicht zu schlagen war das GSV-Team in der Pflichtstufe P6-P8, jahrgangsoffen. Noch vor dem TSV Cappel sicherte sich hier das Team der TSG Elgershausen die Silbermedaille. Nicht ganz ihrer Favoritenrolle gerecht wurden die jungen GSV-Turnerinnen im Wettkampf 5 (P6, 1998 und jünger), qualifizierten sich jedoch mit dem zweiten Rang hinter Hersfeld für Nieder-Florstadt; der TSV Immenhausen kam hier auf den vierten Platz. In Bestform präsentierten sich bei den jüngsten Pflichtturnerinnen die Heckershäuser Mädchen mit Tabea Kranz, Zoe-Martine Böttcher, Nina Riese, Carolina Schmale und Chantal Klapp, die nach solidem Wettkampfverlauf die Goldmedaille in Empfang nehmen durften. Auch die Turnerinnen vom TV Hoof erturnten sich gut aufgelegt den dritten Rang und damit die Quali.

Svenja Bepperling

 

Das GSV-Team aus Baunatal
Das GSV-Team aus Baunatal

 

Ilka Grünewald (GSV Eintracht Baunatal)
Ilka Grünewald (GSV Eintracht Baunatal)

 

Elena Pfleger (GSV Eintracht Baunatal)
Elena Pfleger (GSV Eintracht Baunatal)

 

FTSV Heckershausen
FTSV Heckershausen

 

Tabea Kranz (FTSV Heckershausen)
Tabea Kranz (FTSV Heckershausen)