Inhaltsbereich: Am Wochenende um Landestitel

Nordhessische Turn-Teams nach Nieder-Florstadt

KASSEL / NIEDER-FLORSTADT. Für die diesjährigen Hessischen Mannschaftsmeisterschaften haben sich vom Turngau Nordhessen neun Teams bei den Regionalmeisterschaften qualifiziert. Die größten Chancen auf Treppchenplätze werden den Teams des GSV Baunatal im höchsten Wettkampf 1 (Kür modifiziert drei, jahrgangsoffen) sowie in der Wettkampfklasse 2 (KM 3, Jg. 95-99) ausgerechnet, wenn sie in Vollbesetzung antreten und sich in guter Tagesform präsentieren. Der FTSV Heckershausen stellt hier das zweite nordhessische Team; ein Platz im vorderen Mittelfeld wäre ein Erfolg. Auch bei den Pflichtturnerinnen dürfte das GSV-Team der Stufe P6-P8 vorne mitmischen, in dieser Klasse tritt weiterhin das Team der TSG Elgershausen an, mit dem Ziel eines Rangs im Mittelfeld. Bei den jüngsten Kürturnerinnen im Wettkampf 3 (99 und jünger, KM 4) geht es für das junge Team des KSV Auedamm darum, Erfahrung zu sammeln. In den Pflichtwettkämpfen 5 (P6, 98 u.j.) tritt das GSV-Team mit Hessenmeisterin Alina Schlutz an die Geräte. Im Wettkampf 6 (P5, 2000 u.j.) wird das FTSV-Team um einen Platz im vorderen Feld kämpfen, die Turnerinnen des TV Hoof werden mit dem FTSV nach Nieder-Florstadt reisen und um einen Mittelfeld-Platz kämpfen.

Die Kürwettkämpfe finden am Samstag, die Pflichkämpfe am Sonntag statt.

Svenja Bepperling

 

Mit ihrem GSV-Team bei den Landesmeisterschaften mit guten Chancen am Start: Ilka Grünewald
Mit ihrem GSV-Team bei den Landesmeisterschaften mit guten Chancen am Start: Ilka Grünewald

 

Mit ihrem GSV-Team bei den Landesmeisterschaften mit guten Chancen am Start: Elena Pfleger
Mit ihrem GSV-Team bei den Landesmeisterschaften mit guten Chancen am Start: Elena Pfleger