Inhaltsbereich: Riesenerfolg für TSV Immenhausen bei Hessischen Mannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen

TSV-Trio holt Meistertitel

Sulzbach. Als einzige Teilnehmer des Turngaues Nordhessen hatte der TSV Immenhausen am Wochenende eine Mannschaft zu den Hessischen Mannschaftsmeisterschaften in die Taunusstadt Sulzbach geschickt. Die mitgereiste Trainerin und Gaufachwartin Gerätturnen männlich, Sabine Posselt, wusste zwar um die Stärken ihrer Schützlinge und hoffte auf einen Platz auf dem Siegerpodest. Doch was Nils Wernik, Joshua Bischof und Carl-Ferdinand Rüdiger im Wettkampf 8 (Jahrgänge 2000 und jünger, Sechskampf P4 – P6) an den sechs Geräten präsentierten, hätte sie in ihren kühnsten Träumen nicht erwartet.

Noch beim Einturnen hatten die gegnerischen Mannschaften, wie der TV Ober-Ramstadt, der TB Wiesbaden oder die SGK Bad Homburg virtuose Übungen gezeigt. Das TSV-Trio musste zudem mit dem Handicap, nur zu dritt und somit ohne Streichwertung antreten.

Die Wertungen beim Bodenturnen (40,25) waren schon viel versprechend, lagen doch die Nordhessen auf Rang fünf und ihre starken Geräte kamen noch. Nach Pauschenpferd (35,55) und Ringe (39,50) zeigten sich das Trio an Sprung (45,35), Barren (44,15) und Reck (42,20) als Beste im ganzen Feld. Mit klarem Vorsprung von 171,95 gegenüber 168,25 des TV Ober-Ramstadt wurde das Immenhäuser Team verdient Hessischer Mannschaftsmeister. Erfreulich zudem, dass Carl-Ferdinand mit deutlichem Vorsprung die Einzelwertung (59,45) gewann. Joshua wurde dritter mit 57,85 und Nils immerhin unter den 62 Teilnehmern 12. mit 54,80 Zählern.

Volker Hennig

 

Hessischer Mannschaftsmeister: v. li.: Nils Wernik, Carl-Rüdiger Ferdinand und Joshua Bischof
Hessischer Mannschaftsmeister: v. li.: Nils Wernik, Carl-Rüdiger Ferdinand und Joshua Bischof