Inhaltsbereich: Landesturnfest in Friedberg ist Jahreshöhepunkt

Veranstaltungsheft 2012 des Turngaues an die Vereine verteilt

Kassel. Mit Fotos und Skizzen aus dem Turneralltag illustriert, präsentiert der Turngau Nordhessen sein Anfang Januar erschienenes Aufgabenheft 2012. Veranstaltungen, Lehrgänge, Ausschreibungen und Anschriftenverzeichnis von HTV und des Turngaues sind Kerninhalt der 100-seitigen Broschüre, die an alle Vereine versandt wurde. Den Jahreshöhepunkt aller Veranstaltungen und Wettkämpfe bildet das in Friedberg vom 6. bis 10. Juni ausgetragene 14. Hessische Landesturnfest. Hier hofft der veranstaltende Hessische Turnverband auf eine ähnliche Resonanz wie beim von den damaligen Teilnehmern hoch gelobten und unvergesslichen 13. Landesturnfest in Baunatal.

Der Januar dient der Fort- und Ausbildung der Kampfrichter aller turnerischen Couleur. Kaderlehrgängen für die aktiven Turnerinnen und Turner unterstützen ebenfalls die Fortbildung. Hoch talentierte junge Turnerinnen, die bereits auf Landesebene mehrfach ausgezeichnet wurden, werden bei ihren Meisterschaften im Fachbereich Sport die Herzen der Fans höher schlagen lassen. In den drei olympischen Disziplinen Kunstturnen weiblich / männlich, Trampolinturnen und Rhythmische Sportgymnastik zählen einige der Turngau-Athletinnen und Athleten zur hessischen Spitzenklasse und wollen auch beim Landesturnfest ihr Können mit Spitzenplatzierungen unter Beweis stellen.

Einen breiten Raum nehmen im neuen Ausschreibungsheft die Aus- und Fortbildungslehrgänge ein. Zusammen mit den benachbarten Turngauen sollen gemeinsame Lizenzausbildungen, Aufbaukurse und Weiterbildungen Trainer und Übungsleiter auf neuesten Stand bringen und zu höherer Qualifikation führen. Das riesige Angebot reicht dabei vom Fachbereich Fitness und Gesundheit, fernöstliche Fitness über Trainingsangebote „Übergewichtige Kinder“ oder „Gesunde Ernährung“ bis hin zu den fachspezifischen Fortbildungen für Trainer und Kampfrichter.

Die Rhythmischen Sportgymnastik beginnt den Wettkampfreigen. Mitte Februar messen die jungen und bisher in Hessen sehr erfolgreichen Rhythmischen Sportgymnastinnen bei den Gaumeisterschaften ihre Kräfte. Die Besten treten Mitte März bei den Hessischen RSG-Meisterschaften zum Kräftemessen an. Die in den vergangenen Jahren sehr erfolgreichen jungen Kunstturnerinnen treten unmittelbar vor den Osterferien zum Gauwettstreit an die olympischen Geräte, die männlichen Kunstturner folgen Anfang Juni. Gaueinzelmeisterschaften im Gerätturnen der Turnerinnen und Turner starten Ende März. Die Trampolinturnerinnen des Turngaues treten beim Landesturnfest in der Zeit vom 6. bis 10. Juni bei den Hessischen Einzel- und Synchronmeisterschaften an ihr Gerät. Das Landesturnfest bildet dann für alle turnerischen Leistungs- und Breitensportarten den sportlichen und gesellschaftlichen Jahreshöhepunkt.

Das höchste Gremium der rund 34000 Turnerinnen und Turner Nordhessens, der Gauturntag 2012, findet am Sonntag, dem 11. März, in Sandershausen statt. Ein weiterer Jahreshöhepunkt dürfte das am Sonntag, dem 2.September, stattfindende 43. Sensenstein-Bergturnfest werden.

Weitere Auskünfte erteilt: Gaugeschäftsstelle, Lassallestr. 8, 34119 Kassel, Tel. und Fax: 0561 / 739 1441, E-Mail: geschaeftsstelle@turngau-nordhessen.de.

Volker Hennig

 

Begeisternder Auftritt nordhessischer Gymnastinnen beim Landesturnfest 2008 in Bau­natal
Begeisternder Auftritt nordhessischer Gymnastinnen beim Landesturnfest 2008 in Bau­natal