Inhaltsbereich: Turnerisches Urgestein Karl Nolte feiert 80. Geburtstag

Das Turnen hat sein Leben geprägt. Noch immer ist er als Turner, Leichtathlet und Schwimmer aktiv und bestreitet Wettkämpfe. Mit seinen Familienangehörigen, zahlreichen Turnfreundinnen und –freunden und seinen Mitstreitern vom Turngauvorstand feierte Karl Nolte am 23. Januar seinen 80. Geburtstag.

Der Jubilar wurde am 23. Januar 1932 in Kassel geboren. In der noch völlig zerstörten Vaterstadt trat er am 1. März 1946 beim TSV Bettenhausen, dem Vorvorgängerverein des heutigen VfB Viktoria Bettenhausen, ein und lernte in einer notdürftig reparierten Sporthalle an vom Bombenkrieg arg ramponierten Turngeräten die Grundzüge Jahnscher Körperertüchtigung. Schon bald gehörte der junge Karl zu den besten Turnern des großen Kasseler Stadtteils Bettenhausen, wurde Vorturner, später Übungsleiter. Als 18-Jähriger zeichnete er sich 1950 beim ersten Hessischen Landesturnfest in Kassel für gelungene Übungen aus. In der Folgezeit nahm er an fast allen Hessischen Landesturnfesten und Deutschen Turnfesten aktiv teil.

Im Verein überzeugte er als Übungsleiter im Kinder-, Frauen und Männerturnen und war zudem Trainer in leichtathletischen Disziplinen. Als Lehrscheininhaber der DLRG bildete er später Rettungsschwimmer aus und führte zahlreiche seiner Schutzbefohlene zu Sportabzeichen. Als die Turnabteilung seines Vereins wegen Mitgliedermangels kurz vor der Auflösung stand, übernahm er sie kurzerhand und sorgte mit einem interessanten Übungsangebot für stark steigende Mitgliederzahlen. Heute liegt die Abteilung im Turngau mit über 500 eingetragenen Mitgliedern mit an der Spitze.

Dem Turngau Nordhessen blieben die Talente des engagierten Turners nicht verborgen, die Delegierten des Gauturntages verpflichteten ihn von 1974 bis 1975 als Männerturnwart und von 1976 bis 1987 als stellvertretenden Oberturnwart. Von 1988 bis Ende 2008 war Nolte stellvertretender Vorsitzender des 137 starken Turngaues und zeichnete u.a. für Gesellschaftspolitik und Jahn-Forschung verantwortlich. Nach seinem Ausscheiden aus dem Gauvorstand wurde er Ehrenmitglied des Turngaues Nordhessen und engagiert sich noch heute in der und für die Friedrich-Ludwig-Jahn-Gesellschaft.

Neben höchsten Vereinsauszeichnungen erhielt der Jubilar die Friedrich-Ludwig-Jahn-Plakette des HTV (1988), die DTB-Ehrennadel (1978), den DTB-Ehrenbrief (1983) und den Ehrenbrief des Landes Hessen (1986).

Volker Hennig

 

Der Jubilar Karl Nolte
Der Jubilar Karl Nolte