Inhaltsbereich: Um den Gautitel in Baunatal

Über 130 junge Turnerinnen am Sonntag an die Geräte

BAUNATAL. Mit der Rekord-Meldezahl von über 130 Turnerinnen finden am kommenden Sonntag die Gaumeisterschaften der Gerätturnerinnen in Baunatal statt, die zum Teil als Qualifikation für die Landesmeisterschaft zählen. Gefordert sind in den verschiedenen Klassen im Pflichtbereich die Stufen P3 bis P8, im Kürbereich die Stufen Kür modifiziert 3 und 4. Zu den teilnehmerstärksten Klassen zählen der Wettkampf 7 (Qualifikation KM 4, Jahrgänge 2000-2003), wo Michelle Rübin und Alina Schlutz (beide GSV Baunatal) das Feld anführen dürften, weiterhin der Wettkampf 14 (Quali P5, 2002 u.j.) mit Mia Zeidler (TSG Wellerode) und Lena Meise (FTSV Heckershausen) als Favoritinnen, sowie die Rahmenwettkämpfe 15 (P4/P5, 2001 u.j.) und 16 (P3/P4, 2003 u.j.), wo eine Prognose auf Grund des frühen Zeitpunkts im Wettkampfjahr schwierig ist. Michaela Mendra (KSV Baunatal) wird sich einen spannenden Zweikampf mit Kimberly Hepner (GSV) im anspruchsvollsten Kürwettkampf (KM 3, 1983-1992) leisten, weiterhin sollten sich Victoria Waldeck, Laura Köhler und Teresa Jansen (alle FTSV), Leonie Frank (TSG Sandershausen), Sarah Hartmann (TSG Wellerode) sowie Christine Stapel (GSV) in ihren jeweiligen Wettkampfklassen durchsetzen können. Die Klassen 15 und 16 starten am Sonntag Morgen um 9.15 Uhr mit ihrem Wettkampf, die Klassen 2, 3, 5, 6, und 7 folgen um 12.30 Uhr und die Wettkämpfe 10 bis 14 bilden um 15.15 Uhr das Schlusslicht.

Svenja Bepperling