Inhaltsbereich: Virtuose Übungen

Gaumeisterschaften der Turnerinnen in Baunatals Rundsporthalle

Eine Sternstunde des Turnens erlebten Zuschauer, Kampfrichterinnen, Aktive und Trainerinnen bei den in der Baunataler Rundsporthalle ausgetragenen Gaumeisterschaften der Turnerinnen. Shirin Branke, Ausrichterin des Wettkampfes und Gaukunstturnwartin, zeigte sich über die Rekordbeteiligung an dieser gemeinsamen Meisterschaft der Kunst- und Gerätturnerinnen und über die engagierte Publikumsbeteiligung hoch erfreut.

In drei jahrgangs- und leistungsbedingten Wettkampfdurchgängen hatten die 136 jungen Turnerinnen mit ihren oft sehr schwierigen Übungen für Furore gesorgt, die auch vom den nicht so Fachkundigen begeistert angenommen wurden.

Die Frage, was ist der Unterschied zwischen Kunstturnen und Gerätturnen, fiel bei dieser Meisterschaft schwer zu beantworten, denn die Protagonistinnen beider Lager (die einen turnen Kür nach dem Code de Pointage und die anderen nach etwas anderen Kriterien) war auch von Fachleuten nicht ganz nachvollziehbar, beide Gruppen boten einen Wettkampf mit sehr hohem Niveau.

Da turnte eine Michaela Mendra (KSV Baunatal) mit einer Vierkampf-Kür der Gerätturnerinnen einen faszinierenden Wettkampf, der sicherlich auch bei den Hessischen Kunstturnmeisterschaften für einen Spitzenrang ausgereicht hätte. Das virtuose Turnen der erst siebenjährigen Jolina Schweinsberg (FTSV Heckerhausen), wohl eines der größten nordhessischen Nachwuchstalente, brachte tobenden Beifall von der vollen Zuschauertribüne. Viele der angetretenen Turnerinnen wuchsen bei diesen Meisterschaften, angefeuert vom begeisternd mitgehenden Publikum, über sich hinaus.

Shirin Branke begründete den auch vom Laien feststellbaren, enormen Leistungsanstieg der teilnehmenden Turnerinnen damit, dass sich viele Vereine im turnerischen Leistungssport wesentlich stärker engagierten, an Trainingscamps und Weiterbildungen regelmäßig teilnehmen und somit die Erfolge bei Wettkämpfen nicht ausblieben.

Neben den Abonnementssiegerinnen der vergangenen Wettkämpfe zeigten u.a. Christine Stapel (GSV Eintracht Baunatal) Teresa Jansen, Lena Meise und Tabea Kranz (alle FTSV Heckershausen) Leonie Frank oder Alina Schlutz (GSV) sich als frisch gebackene Gaumeisterinnen für die Hessischen Meisterschaften bestens gerüstet. Auch die TG Großalmerode und TSG Elgershausen zeigten mit ihren erfolgreichen Turnerinnen starke Leistungsverbesserungen.

Volker Hennig

 

Jolina Schweinsberg (FTSV Heckershausen)
Jolina Schweinsberg (FTSV Heckershausen)

 

Alina Schlutz (GSV Eintracht Baunatal)
Alina Schlutz (GSV Eintracht Baunatal)

 

Michaela Mendra (KSV Baunatal)
Michaela Mendra (KSV Baunatal)