Inhaltsbereich: Hessische Kunstturnmeisterschaften der Sieben- bis Elfjährigen

Laura und Rica turnten virtuos

Limburg. Die besten hessischen Nachwuchsturnerinnen der Altersklassen sieben bis elf Jahre wetteiferten am Wochenende bei den Hessischen Kunstturnmeisterschaften in der Limburger Heinz-Wolf-Halle um den Meistertitel. Elf junge Turnerinnen aus Vereinen des Turngaues Nordhessen hatte Stephan Riedinger zu diesem Wettbewerb geschickt, alle erfüllten die in sie gesetzten Erwartungen und schlugen sich bravourös.

Allen voran glänzten die erst siebenjährige Laura Pottek und die achtjährige Vorjahresmeisterin Rica Leinwather (beide TSG Wellerode = TSG), beide in ihren Altersklassen.

Laura hatte in Gwendolyn Lenz (TB Wiesbaden) eine unerwartet starke Konkurrentin, die nach Sprung und Barren in Führung gegangen war. Mit glänzenden Vorträgen an Balken und Boden kämpfte sich Laura an den beiden letzten Geräten nach vorn und sicherte sich den Titel mit einem deutlichen Vorsprung von über einem halben Punkt (54,15 : 53,45). In gleicher Wettkampfklasse überzeugten auch Tabea Preuß (GSV Eintr. Baunatal), Jolina Schweinsberg (FTSV Heckershausen), Finja Krug und Mimi Eiser (beide GSV) auf den Plätzen.

Wie Riedinger es nicht anders erwartet hatte, turnte Rica ihre Übungen souverän durch und an Barren und Balken Höchstnoten. Mit einem deutlichen Vorsprung von 56,60 gegenüber 54,60 der Wiesbadenerin Anouk Almeida d´Oliveira sicherte sich die Welleröderin ihren zweiten Meistertitel in Folge. Dritte im Rennen wurde hier ihre Vereinskameradin Leonie Kurz.

Laurane Schachtschneider zeigte in der AK 10, nach einem tollen Sprung, leichte Schwächen an Barren und Balken. Mit 50,75 Zählern landete sie in einem sehr starken Feld auf dem vierten Rang.

Volker Hennig

 

Souveräne Meisterin, die achtjährige Rica Leinwather
Souveräne Meisterin, die achtjährige Rica Leinwather

 

Sprunggewaltig, die zehnjährige Laurana Schachtschneider
Sprunggewaltig, die zehnjährige Laurana Schachtschneider