Inhaltsbereich: Aufstieg in Regionalliga geschafft

Riesenerfolg für die Turnerinnen des GSV Eintracht Baunatal

Heidenheim. Einen in der Geschichte des Turngaues Nordhessen einmaligen Erfolg verbuchten die Turnerinnen des GSV Baunatal am vergangenen Wochenende in der badischen Stadt Heidenheim/Brenz. Die mit Kimberly Hepner und Alisa Lang (GSV Baunatal), Michaela Mendra (KSV Baunatal), Michèle Bruchmann und Ilka Grünewald (TSG Wellerode) sowie Carina Junkert (TSV Heusenstamm) angetretene Riege hatte sich dank sehr guter Leistungen in der Landesliga 1 für den Aufstiegswettkampf qualifiziert.

Gegen acht weitere Topmannschaften hatte der GSV anzutreten um einen der vier zu vergebenden Plätze aller drei deutschen Regionalligen zu erkämpfen und damit ins Oberhaus der Deutschen Turnliga (DTL) zu gelangen. Auch ohne die verletzte Naomi van Diyk starteten die Baunatalerinnen am ersten Gerät, Balken, furios und erzielten die höchste Wertung aller Teams. Auch an den übrigen drei Geräten gelang fast alles, der Aufstieg rückte in greifbare Nähe. Am Ende gab es für Turnerinnen, Team-Organisatorin Shirin Branke sowie Trainer Stephan Riedinger, Pavel Kolesnichenko und Rainer Weishaar Riesenjubel. Mit 163,15 Punkten hatte der GSV Topmannschaften wie KTV Rheinhessen-Pfalz, Eintracht Frankfurt, TSG Tübingen oder TV Schiltach klar hinter sich gelassen und hinter der TSG Berlin-Steglitz den zweiten Platz belegt

Der kommenden Saison plant Shirin Branke als TurnTeam Nordhessen des Turngaus Nordhessen e.V., allen Leistungsturnerinnen der Region Nordhessen die Möglichkeit zu geben, gemeinsam in der DTL zu starten.

Volker Hennig

 

v.l.n.r: Kimberly Hepner, Alicia Mörsdorf, Michaela Mendra, Ilka Grünewald, Michéle Bruchwald, Alisa Lang, Carina Junker
v.l.n.r: Kimberly Hepner, Alicia Mörsdorf, Michaela Mendra, Ilka Grünewald, Michéle Bruchwald, Alisa Lang, Carina Junker