Inhaltsbereich: Junge Turner für Landesmeisterschaften gut gerüstet

Hans Matzners Schützlinge überzeugen bei Gaumeisterschaften im Gerätturnen

Nieste/Sensenstein. Mit einem an fast allen Geräten prächtigen Eindruck sorgten am Samstag 15 junge Turner bei den Gaumeisterschaften im Gerätturnen für viel Beifall und hohe Wertungen. In sieben Altersklassen (AK) galt es nicht nur den Meistertitel zu gewinnen, sondern auch darum, sich für die Hessischen Meisterschaften, die in am 20. Und 21. April in Frankfurt gestartet werden, zu qualifizieren.

Dank guter Organisation liefen die Gaumeisterschaften zügig in drei Riegen ab und jeder Turner konnte seine Übungen einzeln präsentieren.

Wegen krankheitsbedingtem Ausfalls von Frederik Seltmann kam es nicht zum erwarteten spannenden Zweikampf mit dem gleichaltrigen 17-jährigen Kai Hofmann (beide TSG 1887 Niederzwehren = TSG). Kai zeigte aber, auch ohne gefordert zu werden, bei seinem Zwölfkampf gute Leistungen und dürfte bei den Landesmeisterschaften bei der Titelvergabe durchaus ein gewichtiges Wort mitzureden haben.

Auch einen 12-Kampf (6 Übungen Pflicht, 6 Kür) hatten die 13-jährigen Zwillinge Glenn und Lewis Trebing und der gleichaltrige Florian Eckhardt (alle TSG) zu bestreiten. Glenn erwies sich dieses Mal als der Bessere und gab seinem Bruder mit 117,15 zu 116,25 Punkten das Nachsehen. Florian musste wegen einer Verletzung aufgeben.

Viel Beifall für ihre Übungen erhielten in der AK 11 die Bundeskader-Athleten Philip Schuhmacher und Max Blum (beide TSG). Philip hatte an diesem Tag die besseren Karten und verwies seinen Freund und ärgsten Konkurrenten in Hessen diesmal auf den zweiten Rang. Mit sehr guten 53,525 Zählern gegenüber 48,35 dürften beide in Frankfurt gute Chancen auf einen Treppchenplatz besitzen. Beim Zweikampf in der AK 10 setzte sich Kenny Scheidemann (TSV Borken) gegenüber Paul Bartling (TSV Heiligenrode) mit 49,80 zu 45,378 klar durch.

Lauten Beifall von den Zuschauern gab es auch für die Übungspräsentationen der Jüngsten in den AK 9, 8 und 7. Im Alleingang knackte in der AK 9 Vorjahres-Hessenmeister Aslan Ün (TSG Elgershausen) die 50-Punktegrenze. Marcel Lieder in der AK 8 und Moses Zeidler in der AK 7 (beide TSG) siegten mit großem Vorsprung.

Volker Hennig

 

Glenn Trebing
Glenn Trebing

 

Philip Schuhmacher
Philip Schuhmacher

 

Aslan Ün
Aslan Ün

 

Moses Zeidler
Moses Zeidler

 

Lewis Trebing
Lewis Trebing

 

Max Blum
Max Blum