Inhaltsbereich: Langjähriger Turngauvorsitzender Hans Werner Haas feierte 75. Geburtstag

Der Sport und das Ehrenamt waren immer seine Lebensmittelpunkte. Ob im politischen, kulturellen oder sportlichen Bereich, sein Engagement war beispielgebend und wurde oft gelobt. Als ehemaliger aktiver Handballer stellte er von 1999 bis 2009 im Turngau Nordhessen als Erster Vorsitzender entscheidende Weichen und war auch am großen Erfolg des 13. Hessischen Landesturnfestes in Baunatal als Organisations-Vizechef maßgeblich beteiligt. Heute feiert Hans Werner Haas mit seiner Familie, Nachbarn, Turnfreunden und Wegbegleitern seinen 75. Geburtstag.

Der im Kasseler Stadtteil Wolfsanger am 6.Mai 1938 geborene Jubilar stammte aus einer Handballerfamilie. So lag es nahe, dass er sich auch als aktiver Spieler dieser Sportart widmete. Als Zehnjähriger trat er dem TSV Wolfsanger bei, übernahm als 20-Jähriger Vorstandsfunktionen in diesem Verein, war von 1974 bis 1978 2. Vorsitzender und leitete ihn von 1978 bis 1993, seit 1994 ist er dort Ehrenvorsitzender.

Seit 1959 lebt der heutige stellvertretende Turngauvorsitzende in Waldau und engagierte sich in dortigen Vereinen. So ist Haas seit 1989 Mitglied des Ortsbeirates, war 1993 bis 2000 Ortsvorsteher und dient als Kassenwart der AG Waldauer Vereinen und Verbänden. Seit 1959 ist er u.a. Mitglied des Tuspo Waldau, des Volkschores „Liedertafel Waldau“, der AWO und der Freiwilligen Feuerwehr. Zudem war er mehrere Jahre lang Vorstandsmitglied der Waldauer evangelischen Kirche in den 80-er Jahren und initiierte 1996 das „Waldauer Bündnis für Kinder und Jugendliche“. Seit 2006 ist er Mitglied der Sportkommission der Stadt Kassel.

Für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement erhielt der ehemalige Großhandelskaufmann, der später zum EDV-Kaufmann umschulte, zahlreiche Auszeichnungen. So bekam er u.a. 1970 die Bronzene Ehrennadel des Hessischen Handball-Verbandes, 1988 den Ehrenbrief des Landes Hessen und 1998 die Goldene Sportplakette der Stadt Kassel. Daneben erhielt er zahlreiche Verbands- und Vereinsnadeln in Silber und Gold u.a. auch die damals höchste Auszeichnung des Hessischen Turnverbandes, die Silberne Ehrennadel. Haas ist verheiratet, Vater einer erwachsenen Tochter und besitzt zwei Enkelkinder.

Die Turngauvorstands-Jubelschar beglückte den ehemaligen Turngau-Chef mit einem, vom Ehemann der Turngauvorsitzenden Martina Hohmann-Michels selbst kreierten und akribisch gebastelten „Insektenhaus“, in das die teilnehmenden Turngäste in die Einfluglöcher für Kleinhummeln, Stubenfliegen oder Flugameisen ihre gerollten Scheinchen steckten.

Volker hennig

 

Günter Ditmar (Gaugeschäftsführer) und Martina Hohmann-Michels (Turngauchefin) überreichen dem Jubilar sein Insektenhaus
Günter Ditmar (Gaugeschäftsführer) und Martina Hohmann-Michels (Turngauchefin) überreichen dem Jubilar sein Insektenhaus