Inhaltsbereich: Welleröder Turnerinnen landen Überraschungserfolg

Platz fünf gegen starke Gegnerinnen beim Berliner Bärchen-Pokal

Berlin. Einen von Trainer Stephan Riedinger nicht für möglich gehaltenen Erfolg erzielten die Turnerinnen des TSG Wellerode beim Berliner Bärchen-Pokal in der Altersklasse 9. Rica Leinwather, Leonie Kurz und Marit Metzger (Heimatverein TV Hofheim) erkämpften einen sensationellen fünften Platz unter den 13 angetretenen Mannschaften. Die Mädchen der DTB-Turn-Talentschule Nordhessen mussten dabei ohne Streichwertung gegen starke Konkurrenz aus dem gesamten Bundesgebiet antreten.Am Startgerät, dem Schwebebalken, konnten Leonie (16,1) und Marit (16,2) ihre Übungen ohne Fehler präsentierten und wurden mit hohen Wertungen belohnt. Rica hatte nach ebenfalls guter Übung beim Abgang einen Fehler, der zu schmerzlichem Punkteabzug (14,55) führte. Am Boden turnte Rica dafür mit 15,55 Punkten die höchste Wertung für die Nordhessinnen. Ihre Pflichtübung an diesem Gerät hatte sie tags zuvor noch bei einem Auftritt auf dem Hessentag beim Festival des Sports unter schwierigen Bedingungen auf einer Schaubühne souverän präsentiert.

Am Sprungtisch zeigte die das Trio eine ausgeglichen gute Leistung, beste war hier Marit. Endspurt dann am Stufenbarren. Mit brillanten Vorträgen überzeugten Rica und Marit, Leonie hatte hier ihren einzigen Schnitzer, der für das Gesamtergebnis aber keine negativen Folgen mehr hatte.

Lehrer-Trainer Stephan Riedinger war mit dem fünften Rang in diesem hochklassig besetzten Feld sehr zufrieden. Nur den Auswahlmannschaften des Schwäbischen und Rheinischen Turnerbundes sowie den Landesteams aus Bayern und Niedersachsen mussten sich die Kids aus Wellerode geschlagen geben.

Volker Hennig

 

v.li.: Rica Leinwather, Marit Metzger, Leonie Kurz [Foto: Riedinger]
v.li.: Rica Leinwather, Marit Metzger, Leonie Kurz [Foto: Riedinger]