Inhaltsbereich: Am Sonntag Finaldurchgang in Heckershausen

Turn-Teams treten zum finalen Kräftemessen an

HECKERSHAUSEN. Zum Finaldurchgang der Kreisliga und des Nordhessenpokals am Sonntag treten 42 Turn-Teams in der Sporthalle Heckershausen an die Geräte, darunter eine Mannschaft aus dem mittelhessischen Marburg-Cappel.

Im Nordhessenpokal werden hochklassige Wettkämpfe in der Kürstufe 3 sowie in den hohen Pflichtstufen erwartet. Die TSG Wellerode führt in sämtlichen Klassen, der GSV Baunatal folgt jeweils auf dem Tabellenzweiten. Weiterhin dabei sind der FTSV Heckershausen, die TG Großalmerode sowie das Team des TSV Cappel.

Bei den jüngsten Turnerinnen der Kreisliga im Wettkampf 1(P4, 2004 u.j.) führt das junge GSV-Team aus Baunatal, dicht gefolgt vom FTSV Heckershausen. Das FTSV-Team sollte im WK 2 (P5, 2002 u.j.) ungefährdet die Liga für sich entscheiden. Hier wird es um den zweiten. und dritten Rang spannend ziwschen dem GSV Baunatal und dem KSV Auedamm spannend werden. Auch die TSV Immenhausen könnte nochmal angreifen. Auch im älteren WK 3 (P5-P6, 2000 u.j.) führt der FTSV imit großem Vorsprung. Die GSV-Turnerinnen sollten hier ihren zweiten Rang vor dem OSC Vellmar verteidigen können. Im offenen Kür-Vierkampf 4 (Kür 4) wird ein spannender Zweikampf um den ersten Rang zwischen der führenden TSV Immenhausen und dem KSV Baunatal erwartet. Die etwas jüngeren Kür-Turnerinnen im WK 5 (Kür 4, 1999 u.j.) werden vom KSV Baunatal dominiert.Hier tritt mit dem KSV Auedamm nur eine weitere Mannschaft an.

Die Wettkämpfe 3 und 4 (Kreisliga) und 3 (Nordhessnpokal, P5-P7) starten am Sonntag um 09.30, die WK 2 (KL und NHP, P6-P10)folgen um 13.00 Uhr. Das Schlusslicht bilden die WK 1 und 5 (KL) sowie 1(NHP, Kür 3).

Svenja Bepperling