Inhaltsbereich: Hessische Mannschafts-Meisterschaften der Turnerinnen in Wellerode

Junge Riege des heimischen TSG drängt nach vorne

Wellerode. Ihren Heimvorteil werden sie ausnutzen. Vor heimischer Kulisse, in eigener Halle und an den ihnen vertrauten Turngeräten wollen die sieben- bis elfjährigen Welleröder Nachwuchsathletinnen ihre turnerische Fortschritte demonstrieren und sich nach Möglichkeit auf dem Siegerpodest etablieren.

Die erstmals in diesem Jahr ausgetragenen Hessischen Nachwuchs-Mannschaftsmeisterschaften, bisher als Hessen-Pokal ausgeschrieben, starten am Samstag ab 14.30 Uhr in der Sporthalle Zum Bornhof. Die mit Laurana Schachtschneider (Altersklasse 11), Rica Leinwather und Leonie Kurz (beide AK 9), Laura Pottek und Tabea Preuß (beide AK 8) sowie Debütantin Lieke Töppel (AK 7) antretende Riege ist nach Einschätzung ihres Trainers Stephan Riedinger durchaus für eine Überraschung gut. Im vergangenen Jahr gelang den Welleröder Mädchen mit Rang vier ein Achtungserfolg, den sie in diesem Jahr gerne, trotz starker Konkurrenz aus Südhessen, wiederholen möchten.

Im Kür-Wettkampf, der am Samstagvormittag ausgetragen wird, kann Nordhessen diesmal keine Mann¬schaft an den Start schicken. Mit Michèle Bruchmann (Auslandsjahr), Ilka Grünewald (Klassen-Kursfahrt) und der verletzten Kimberly Hepner fehlen drei Leistungsträgerinnen. Ein Mannschaftsstart und die Titelverteidigung ist für den GSV Eintracht Baunatal somit nicht möglich.

Volker Hennig