Inhaltsbereich: Auftakt der Kreisliga

34 Turn-Teams am Sonntag in Baunatal

BAUNATAL. Zum Saison-Auftakt der nordhessischen Kreisliga treten am Sonntag 34 Turn-Teams an die Geräte, um eine gute Ausgangsplatzierung für die kommenden zwei Durchgänge zu erturnen. Hierbei sind in fünf verschiedenen Altersklassen die Pflichtstufen P4 bis P6 sowie die Kürstufe modifiziert 4 (KM 4) gefordert. Den Anfang in der Großenritter Langenberghalle machen am Sonntagmorgen um 9 Uhr die jüngsten Pflicht- und Kürturnerinnen. Im gesamtjüngsten Wettkampf 1 (2005 und jünger, P3/P4) kämpfen fünf Teams, im Wettkampf 5 (2000 und jünger, KM 4) nur drei. Favoriten sind die Teams aus Heckershausen (WK 1) und des KSV Baunatal (WK 5). Mittags um 11.50 Uhr folgen die Wettkämpfe 3 (2001 und jünger, Pflicht P5/P6) und 4 (jahrgangsoffen, KM 4) mit jeweils acht Teams. Auch hier sollten die Heckershäuser Mädchen, amtierende hessische Finalsiegerinnen im Pflichtkampf P5/P6, die Nase vorn haben. Im offenen Kürwettkampf ist eine Prognose kaum möglich; hier treten viele erfahrene Turnerinnen gemeinsam mit jüngeren an die Geräte. Vorjahressieger KSV Baunatal könnte hier erneut dominieren. Den Abschluss macht um 15 Uhr der mit zehn Teams am stärksten besetzte Wettkampf 2 (2003 und jünger, P5). Die FTSV-Mädchen dürften auch hier das Feld anführen.

Svenja Bepperling