Inhaltsbereich: Hohes Niveau bei Ausscheidungswettkämpfen

Nordhessens Turnerinnen kämpften um Hessen-Tickets

BAUNATAL. Ein hohes Niveau boten die nordhessischen Turnerinnen dem Publikum bei den diesjährigen Ausscheidungswettkämpfen zum Landesfinale. Hierbei wurde in insgesamt neun Wettkampfklassen die Gaubeste ermittelt; in sieben Klassen kämpften die Turnerinnen um ein Ticket zum hessischen Finale Anfang Mai in Frankfurt. Im offenen Rahmenwettkampf Kür modifiziert 4 brillierte wie erwartet Rebekka Pavlicek vom OSC Vellmar. Im höchsten und ältesten Qualifikationswettkampf KM 3 (1997-1998) wurde Victoria Waldeck (FTSV Heckershausen) Gaubeste, ebenso Kim-Sophie Wenzel (KSV Baunatal) im jüngeren Wettkampf 2 (KM 3, 1999-2000). Eine gut aufgelegte Tamina Kaiser von der GSV Baunatal schlug im Wettkampf 3 (KM 3, 2001-2002) nach einer überragenden Stufenbarrenübung ihre Konkurrentin Tabea Kranz (FTSV); beide haben sich weiter qualifiziert. Mit acht Teilnehmerinnen war der jüngste Kürwettkampf (KM 4, 2002-2005) am stärksten besetzt; Isabell Dumeier vom KSV Baunatal dominierte vor Favoritin Amelie Klaus aus Immenhausen, die Absteiger in Kauf nehmen musste. Beide dürfen sich in Frankfurt messen. Im Alleingang qualifizierte sich Sina Wrede (GSV) im Pflichtkampf P7-P9 (1997 u.j.). Die Heckershäuser Turnerinnen spielten dann ihr ganzes Können in den Pflichtstufen P5 bis P7 aus. Carolina Schmale (FTSV) sicherte sich am Sprung die Höchstnote und brillierte auch an den anderen Geräten. Mit guten Chancen fährt sie zum Landesfinale. Ihr gleich tat es Teamkameradin Svea Hellemann, die sich gemeinsam mit Julie Hühn (ebenfalls FTSV) im Wettkampf 7 (P5/P6, 2002-2003) qualifizierte. Jolina Schweinsberg wurde im gesamtjüngsten Qualifikationswettkampf (P5, 2004 u.j.) ihrer Favoritenrolle voll gerecht und reist gemeinsam mit Trainingskameradin Vian Hühn zum Finale. Im jüngsten Rahmenwettkampf der Stufe P3/P4 (2005 u.j.) überraschte eine bärenstarke Lea Wicke (GSV), die sich auf den obersten Treppchenplatz turnte.

Das Landesfinale findet am 10./11. Mai in Frankfurt-Kalbach statt.

Svenja Bepperling

 

Mit guten Chancen nach Frankfurt: Carolina Schmale (FTSV) am Stufenbarren
Mit guten Chancen nach Frankfurt: Carolina Schmale (FTSV) am Stufenbarren

 

Gaubeste im Wettkampf 7: Svea Hellemamnn (FTSV)
Gaubeste im Wettkampf 7: Svea Hellemamnn (FTSV)

 

Überraschte bei den Jüngsten: Lea Wicke (GSV Baunatal) im Wettkampf 9
Überraschte bei den Jüngsten: Lea Wicke (GSV Baunatal) im Wettkampf 9