Inhaltsbereich: Turnen auf höchstem Niveau

Hochkarätige Gaumeisterschaften in Wellerode

SÖHREWALD. Gerätturnen auf höchstem Niveau wurde an diesem sonnigen Sonntag dem Publikum in der Welleröder Schulsporthalle geboten. In der hervorragend ausgestatteten Halle brillierten sowohl der Nachwuchs als auch die älteren Turnerinnen durch die Bank weg. Ausgeschrieben waren bei den Gaumeisterschaften (Bereich Leistung) die Pflichtstufen P3b bis P9b im AK-Programm sowie die modifizierte Kür 2 und die höchste internationale Stufe Kür nach Code de Pointage. Bei den jüngsten Turnerinnen (AK 6/7) führte Maja Börner (FTSV Heckershausen) das Feld an und sicherte sich von fünf Teilnehmerinnen die Goldmedaille. Johanna Sahl von der ausrichtenden TSG Wellerode tat es ihr in der AK 7/8 gleich und darf sich nach einer starken Stufenbarrenübung Gaumeisterin nennen. Hier war das Feld mit 12 Turnerinnen gut besetzt. Lieke Töppel ist die neue Meisterin der AK 8/9 (zwei Turnerinnen), Tabea Preuß (GSV Baunatal) wurde Beste der AK 9/10; hier stellten sich fünf Nachwuchsturnerinnnen dem anspruchsvollen AK-Programm. In der AK 9/10 hatte diesmal Leonie Kurz die Nase vor Trainingskameradin Rica Leinwather vorn; sie meisterte die P9b ohne größere Schwierigkeiten.

Die älteren Turnerinnen in den Kürstufen KM 2 und Kür nach Code boten den Zuschauern hohe Turnkunst. Stark verbessert zeigte sich Laura Köhler von der FTSV, die mit deutlichem Vorsprung vor Ilka Grünewald Meisterin wurde. Erstmals im Wettkampf zeigte sie einen Überschlag-Salto am Sprungtisch. Laurana Schachtschneider ist derzeit die einzige nordhesssiche Turnerin im höchsten Progamm Kür nach Code. Sie zeigte ihr ganzes Können vor allem Boden, wo sie mit Schraubensalti vorwärts und rückwärts die Menge begeisterte. Nach Aussage von Trainer Riedinger hat sie bei weiterer Leistungssteigerung gute Aussichten, sich für die deutschen Jugendmeisterschaften zu qualifizieren.

Im zeitgleich ausgetragenen ersten Durchgang des Nordhessenpokals traten viele der Turnerinnen auch im Team-Wettkampf gegeneinander an. Hierbei waren sowohl die Pflichtstufen als auch die KM-Stufen 2 und 3 ausgeschrieben. Im jüngsten Wettkampf (P3b-5b, 2006 u.j.) lieferten sich die Teams der beiden Baunataler Vereine GSV und KSV einen packenden Zweikampf, den die GSV am Ende für sich entscheiden konnte. Wellerode hatte dann im Wettkampf P5b-7b die Nase vor der GSV vorn; im Alleingang turnten im Wettkampf P7b-P10b die TSG Wellerode, in der KM 2 die GSV Baunatal und in der KM 3 der KSV Baunatal.

Svenja Bepperling

 

Überragend im Wettkampf KM 2: Laura Köhler (FTSV Heckershausen)
Überragend im Wettkampf KM 2: Laura Köhler (FTSV Heckershausen)

 

Dominierte in der AK 9/10: Leonie Kurz (TSG Wellerode)
Dominierte in der AK 9/10: Leonie Kurz (TSG Wellerode)

 

Derzeit beste Turnerin Nordhessens: Laurana Schachtschneider (TSG Wellerode) im Wettkampf Kür nach Code de Pointage
Derzeit beste Turnerin Nordhessens: Laurana Schachtschneider (TSG Wellerode) im Wettkampf Kür nach Code de Pointage