Inhaltsbereich: Tolle Erfolge für Kasseler Goethegymnasium

Vorderste Platzierungen bei Jugend trainiert für Olympia im Gerätturnen der Mädchen und Jungen

Berlin. Mit zwei spektakulären Erfolgen beendeten die Schülerinnen und Schüler des Kasseler Goethegymnasium den höchsten deutschen Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ (JtfO) im Gerätturnen. Angetreten mit Zoé-Martine Böttcher, Sarah Hartmann, Tabea Kranz, Tamina Kaiser, Milena Thiele und Amelie Attendorn zeigte sich das Kasseler Mädchenteam beim Einturnen von Lehrertrainer Hans-Rüdiger Matzner hervorragend vorbereitet. Doch die beste Turnerin Zoè Martine verletzte sich dabei und konnte beim Bundesentscheid nicht mehr antreten. Die nunmehr geschwächte Mannschaft ließ sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und zeigte an allen Gerätebahnen sehr ansprechende Leistungen. Nur ein Wechselfehler beim Staffellauf verhinderte am Ende eine noch bessere Platzierung. Die Mädchen und Betreuerin Maren Lieblein freuten sich am Ende über den fünften Platz.

Die Kasseler Jungenmannschaft des Goethegymnasiums, angetreten mit Philip Schuhmacher, Max Blum, Noah Rinder, Laurin Müller und Tabea Bürger, trainiert und betreut von Lehrer-Trainer Hans-Rüdiger Matzner, versuchte im Wettkampf IV, wie im vergangenen Jahr, den Wettkampf zu gewinnen. Durch verletzungsbedingtem Trainingsrückstand von Laurin Müller vermochte das Team, dadurch leicht geschwächt, zum Endkampf antreten, zeigte aber an allen Bahnen ausgezeichnete Leistungen und konnte am Ende über den zweiten Platz jubeln.

Volker Hennig

 

Die Mannschaften des Kasseler Goethegymnasiums mit Ersatzturnern, von links hinten: Zoé- Böttcher,  Laurin Müller, Tamina Kaiser, Glenn Trebing, Amelie Attendorn, Tabea Kranz, Tabea Bürger, Max Blum, Lewis Trebing<br />Vordere Reihe: Philip Schuhmacher, Milena Thiele, Sarah Hartmann. Noah Rinder. [Foto: privat/nh]
Die Mannschaften des Kasseler Goethegymnasiums mit Ersatzturnern, von links hinten: Zoé- Böttcher, Laurin Müller, Tamina Kaiser, Glenn Trebing, Amelie Attendorn, Tabea Kranz, Tabea Bürger, Max Blum, Lewis Trebing
Vordere Reihe: Philip Schuhmacher, Milena Thiele, Sarah Hartmann. Noah Rinder. [Foto: privat/nh]