Inhaltsbereich: Glänzende Leistungen von Matzners Turnschülern bei Deutschen Meisterschaften

Turner des Goethe-Gymnasiums unter den Top Ten in Deutschland

Schmiden. Erfolgreich wie nie zuvor präsentierten sich drei Kasseler Jugendturner bei den Deutschen Meisterschaften im Gerätturnen in Schmiden. Die Schützlinge von Lehrer-Trainer Hans-Rüdiger Matzner, alle TSG 1887 Niederzwehren, zugleich Schüler des Kasseler Goethe-Gymnasiums, nämlich die 14-jährigen Zwillinge Glenn und Lewis Trebing sowie der 12-jährige Philip Schuhmacher zeigten sich bestens vorbereitet und schlugen sich gegen stärkste Konkurrenz hervorragend.

Im Olympischen Zwölfkampf (sechs Pflicht-, sechs Kür-übungen) hatten die Zwillinge bereits am Freitagmorgen am Reck zum Pflichtprogramm anzutreten. Lewis musste an diesem Gerät bei einem Höchstschwierigkeitsteil das Ge-rät unfreiwillig verlassen und diesen kleinen Fehler mit zwei Punkten Abzug büßen. Die restlichen Übungen verliefen zufriedenstellend, am Pauschenpferd erzielte er mit 8,85 Punkten eine der höchsten Wertungen und schloss das Pflichtprogramm mit guten 48,625 Zählern ab. Bruder Glenn leistete sich keine größeren Schnitzer und beendete sein Programm recht aussichtsreich für das am folgenden Tag folgende Kürprogramm mit 48,9 ab.

Der Kürdurchgang am Samstagmorgen begann für die Zwillinge wieder am Reck. Beide zeigten die erst kürzlich erlernten Höchst-Schwierigkeiten bravourös und erhielten hohe Wertungen (Lewis 10,75, Glenn sogar 11,6). Beide präsentierten an den Folgegeräten ihre Übungsteile sehr präzise und konnten den Wettkampf mit 116,000 Punkten (Glenn) und 113,755 (Lewis) auf den Plätzen 11 und 16 beenden. Glenn qualifizierte sich am Reck für das Gerätefinale, das er als Fünfbester beendete. Lewis stand am Seitpferd im Finale und erreichte hier ebenfalls einen hervorragenden fünften Platz. Mit diesen ausgezeichneten Platzierungen können die Zwillinge auf eine C-Kadernominierung für 2015 rechnen.

Philip Schuhmacher hatte in der AK 12 ebenfalls einen Zwölfkampf zu bestreiten. Mit ausgezeichneten Leistungen beim Pflicht- und Kürwettkampf erfreute er seinen Trainer Matzner und die mitgereisten Fans. Die Pflicht beendete er mit 50,725, die Kür mit 64,3. Mit 115,025 Zählern überraschte er alle auf dem fünften Platz. Jonathan Freiboth (MT Melsungen), der bei Ligawettkämpfen ebenfalls für die TSG 1887 Niederzwehren startet, belegte in dieser Klasse mit 93,575 den 14. Rang.

Volker Hennig

 

Lewis Trebing
Lewis Trebing

 

Glenn Trebing
Glenn Trebing

 

Philip Schuhmacher
Philip Schuhmacher

 

Jonathan Freiboth
Jonathan Freiboth