Inhaltsbereich: Leonie überrascht mit dem Bronzerang bei den Deutschen Meisterschaften in Einbeck

Tolle Leistungen der Fünfzehnjährigen im Turnen und Leichtathletik

Einbeck. Mit einer Superleistung beeindruckte die 15-jährige Leonie Frank bei den diesjährigen Deutschen Mehrkampfmeisterschaften des Deutschen Turnerbundes im niedersächsischen Einbeck. Beim Deutschen Sechskampf der Altersklassen 14/15 überzeugte die Goetheschülerin, die turnerische für die TSG Sandershausen und leichtathletisch für die LAV Kassel startet, sowohl in den drei leichtathletischen wie auch in den drei turnerischen Disziplinen. Am Ende landete sie auf Platz drei, einer Platzierung, die bisher noch keiner nordhessischen Turnerin bei Deutschen Meisterschaften vergönnt war.

Gleich zu Beginn des Wettkampfes gelang Leonie im 100-Meter-Sprint mit 13,0 Sekunden Bestzeit aller Starterinnen ihrer Altersklasse, hatte mit 5,06 Metern beim Weitsprung einen kleinen Hänger (diesjährige Bestleistung 5,7m), kämpfte sich aber mit 10,85 Metern beim Kugelstoßen in dem elitären Feld wieder nach vorne.

In der Kunstturnhalle bewies Leonie anschließend, dass sie zu den besten Turnerinnen des Turngaues Nordhessen zählt. Mit glänzenden 12,2 Punkten bei der Kür am Stufenbarren, einer kleinen Standunsicherheit am Boden (11,1), dann aber mit 12,2 Zähler am Sprung sicherte sie sich den Bronzeplatz unter den 52 Konkurrentinnen. Mit 70,008 Punkten lag sie am Ende nur hauchdünn hinter der Zweiten.

Volker Hennig

 

Leonie Frank
Leonie Frank