Inhaltsbereich: Letztes Kräftemessen der Turner in Heckershausen

KASSEL. Zu einem letzten Kräftemessen in der Kreisliga treffen sich die nordhessischen Turnteams am kommenden Sonntag in Heckershausen. Diesmal werden nach drei Durchgängen insgesamt die Sieger ermittelt und die gaubesten Mannschaften gekürt.

Den Beginn machen morgens um 9 Uhr die jüngsten Pflicht- und Kürturnerinnen in den Wettkämpfen 1 (2005 und jünger, P4) und 5 (2000 und jünger, Kür modifiziert 4). In der Pflicht dürfte sich das Heckershäuser Team den Gesamtsieg nicht nehmen lassen, spannend wird hingegen das Rennen um Rang zwei zwischen Auedamm und Immenhausen. Immenhausen geht als Favorit im Kürwettkampf ins Rennen, sie liegen in Führung vor dem zuletzt sehr starken KSV Baunatal. Um 11.50 Uhr folgen die älteren Turnerinnen der Stufen P6 (2001 und jünger) und KM 4 (jahrgangsoffen). Die P6 wird ebenfalls von Heckershausen angeführt, gefolgt von Auedamm. Sandershausen führt die offene Altersklasse in der Kürstufe 4 an, Vellmar und Elgershausen liegen auf Rang zwei und drei. Hier könnte es noch einmal spannende Endkämpfe um die Treppchenplätze geben. Das Schlusslicht bildet um 15 Uhr der Wettkampf 2 (2003 und jünger, P5). Favorit Heckershausen sollte deutlich die Nase vorn behalten, Baunatal. Auedamm und Immenhausen kämpfen um die Silber- und Bronzeränge.

Svenja Bepperling

 

Will mit ihrem Team den Sieg sichern: Lisa Konrad (TSV Immenhausen)
Will mit ihrem Team den Sieg sichern: Lisa Konrad (TSV Immenhausen)

 

Maja Hoffmann vom führenden FTSV Heckershausen
Maja Hoffmann vom führenden FTSV Heckershausen