Inhaltsbereich: Böttcher und Frank holen Bronze bei Deutschen Mehrkampfmeisterschaften

Köhler auf Rang fünf

KASSEL/EINBECK. Mit zwei bronzenen Medaillen und einem fünften Rang sind am Wochenende Leonie Frank (TSG Sandershausen), Zoé-Martine Böttcher und Laura Köhler (beide FTSV Heckershausen) von den deutschen Mehrkampfmeisterschaften im niedersächsischen Einbeck zurückgekehrt. Zoé punktete mit der gesamtgrößten Weite beim Weitsprung und absolvierte Kugelstoßen, den 75m-Sprint sowie die turnerischen Disziplinen bravourös. Nach ihrer Verletzung Ostern diesen Jahres bedeutet der dritte Rang im Deutschen Sechskampf ein überaus großer Erfolg für die junge, vielseitige Sportlerin.

Leonie Frank (TSG Sandershausen), zeigte gute turnerische Leistungen und überzeugte in der Leichtathletik besonders im 100m-Sprint mit der schnellsten Zeit des Feldes von 13,0 Sekunden. Auch im Kugelstoßen und Weitsprung spielte sie ihr Talent aus und durfte sich nach Platz 15 im Vorjahr nun über den dritten Platz freuen.

Laura Köhler (FTSV) erturnte sich die Tageshöchstwertung am Boden und sicherte sich damit ein gutes Punktepolster für die leichtathletischen Disziplinen. Sie konnte ihre Qualifikationsleistung stark verbessern und belegte überraschend Rang fünf in dem starken Teilnehmerfeld.

Svenja Bepperling

 

Zoé-Martine Böttcher (FTSV Heckershausen) auf Rang drei bei den Deutschen
Zoé-Martine Böttcher (FTSV Heckershausen) auf Rang drei bei den Deutschen