Inhaltsbereich: Kasseler Turner beim Qualifikationsturnen für DTB-Deutschlandpokal

Trebing-Zwillinge und Aslan Ün favorisiert

Kassel. Aus dem Leistungszentrum Kassel bewerben sich 11 nordhessische Athleten für die Teilnahme am Deutschlandpokal des Deutschen Turnerbundes, der am 1. und 2. November in Schwäbisch Gmünd ausgetragen wird.

Der für die Nominierung der Teilnehmer entscheidende hessische Qualifikationswettkampf findet am kommenden Sonntag in Niedergirmes in der Turnhalle des Leistungszentrums Wetzlar statt.

In der AK 9/10 ist der Favorit Aslan Ün mit Philip Ro¬manowsky, Florian Schofeld und Sven Nesnov am Start.

In der AK 11/12 will Philip Schuhmacher an seine Erfolge in diesem Jahr anknüpfen. Mit ihm gehen an die Geräte Jonathan Freiboth, Kenny Scheidemann und Deib Madaev.

Glenn und Lewis Trebing haben ihre dominierende Rolle in der AK 13/14 schon bei den Deutschen Jugendmeisterschaften unter Beweis gestellt. Laurin Müller startet in diesem Jahr das erste Mal in der AK 13/14, ihm sollte es aber auch gelingen sich in der hessische Auswahlmannschaft zu etablieren.

Kai Hofmann, der in diesem Jahr letztmalig als Jugendlicher starten darf, wird sich ebenfalls in das Top Team einbringen können. Kai steht seit 2006 bei den Deutschen Jugendmeisterschaften sowie den Deutschland-Pokalen für Hessen auf der nationalen Bühne des Turnens.

Volker Hennig

 

Hoher Favorit in der AK 9/10 Aslan Ün
Hoher Favorit in der AK 9/10 Aslan Ün