Inhaltsbereich: Matzner-Schützlingen in Schwäbisch Gmünd gegen Deutschlands beste Jugendturner

Kassel. Am kommenden Samstag und Sonntag trägt der Deutsche Turnerbund in Schwäbisch Gmünd den Jugend-Pokal im Gerätturnen für die männliche Jugend aus. Bei einem Ausscheidungsturnen des Hessischen Turnverbandes Mitte Oktober hatten sich acht der von Lehrer-Trainer Hans-Rüdiger Matzner betreuten Sensensteinturner für dieses Pokalturnen qualifiziert.

So gehen in der Altersklasse (AK) 9/10 Aslan Ün (TSG Elgershausen), in der AK 11/12 Philip Schuhmacher und Kenny Scheidemann (beide TSG 1887 Niederzwehren = TSG), in der AK 13/14 die Zwillinge Lewis und Glenn Trebing (TSG) sowie Laurin Müller (FSK Lohfelden) zudem in der AK 17/18 Kai Hofmann (TSG) zum Sechskampf an die Geräte.

Auch Jonathan Freiboth (MT Melsungen) und Deib Madaev (Homberger TS), beide Matzner-Schützlinge, sind in der AK 11/12 beim Deutschland-Pokal mit am Start. Der Trainer ist zuversichtlich, dass sich seine Turner unter Deutschlands Besten gut behaupten werden.

Volker Hennig

 

Erstmals mit beim Deutschland-Cup, der 11-jährige Kenny Scheidemann (TSG 1887 Niederzwehren)
Erstmals mit beim Deutschland-Cup, der 11-jährige Kenny Scheidemann (TSG 1887 Niederzwehren)