Inhaltsbereich: Hohe Ehrung für Günter Dithmar

Langjähriger Gauoberturnwart und jetziger Geschäftsführer und Kassenwart mit Goldener Sportplakette der Stadt Kassel ausgezeichnet

Für seine Jahrzehnte langen, herausragenden ehrenamtlichen Verdienste um das Kasseler Sportleben zeichnetet der Bürgermeister der Stadt Kassel, zugleich Sportdezernent Jürgen Kaiser den Turner Günter Dithmar im Kasseler Rathaus mit der Goldenen Sportplakette aus. Sportdezernent Kaiser würdigte die Leistungen des Geehrten im Beisein seiner Familie, Freunde und Sportkameraden: „Die Goldene Sportplakette ist die höchste Auszeichnung der Stadt Kassel im Bereich des Sports und wird nur an Personen verliehen, die sich in besonderer Weise um den Sport in Kassel verdient gemacht haben. Sie wird nur sehr selten vergeben, denn seit 1953 sind Sie, Herr Dithmar erst der 95. Träger dieser Plakette“. Neben Dithmar wurde auch Manfred Dörrbecker vom Hessischen Schwimmverband in der Feierstunde mit dieser hohen Stadtauszeichnung bedacht.

Günter Dithmar blickt auf über 50 Jahre ehrenamtliches Engagement im Kasseler Turnsport zurück. Schon als Achtjähriger begann seine sportliche Laufbahn mit dem Eintritt in die Turnabteilung des KSV Hessen. Schon in jungen Jahren wurde er Vorturner, später Kinder- und Jugendwart. Die Mitglieder der Turnabteilung wussten sein vorbildliches Engagement zu schätzen und wählten ihn folgerichtig zum Oberturnwart. Dieses Ehrenamt übte er fast 30 Jahre lang aus. Dithmar war in verantwortlicher Position maßgeblich an den zahlreichen sportlichen Erfolgen bei Gau-, Landes- und Deutschen Turnfesten sowie auch bei Hessischen und Deutschen Turnvereinsmannschaftsmeisterschaften beteiligt. Bürgermeister Kaiser: „Unter seiner Regie wurden eine Vielzahl von jungen Menschen an den Turnsport herangeführt. Mit seiner Einsatzfreude für die Gemeinschaft ist er gleichzeitig ein wichtiges Vorbild für die Jugendlichen.“

Seit nunmehr 21 Jahren bis heute lenkt Günter Dithmar auch als Kassenwart die finanziellen Geschicke der KSV Auedamm, die die Turnabteilung des KSV Hessen nach dessen Konkurs im Jahr 1993 übernahm. Sportdezernent Jürgen Kaiser: „Seine herausragenden Talente nahm man auch früh über die Grenzen unserer Stadt hinaus wahr. Schon Ende der siebziger Jahre wählte ihn das nordhessische Turnerparlament zum Gauoberturnwart.“ In diesem Amt erwarb sich Dithmar in den Sparten Gerätturnen, Kunstturnen, Eltern-Kind-Turnen, vor allem aber als Organisator zahlreicher Übungsleiter-, Vorturneraus- und -weiterbildungen über einen Zeitraum von mehr als 20 Jahren große Verdienste. Seit 1999 bis heute ist Dithmar zudem Geschäftsführer und Kassenwart des Turngau Nordhessen und so mitverantwortlich für rund 34.000 Turngaumitglieder.

Volker Hennig

 

Günter Dithmar (rechts) erhält von Bürgermeister Jürgen Kaiser die hohe Auszeichnung
Günter Dithmar (rechts) erhält von Bürgermeister Jürgen Kaiser die hohe Auszeichnung