Inhaltsbereich: Kassels Rhythmische Sportgymnastinnen greifen nach dem Meistertitel

Hessische RSG-Meisterschaften in Aschaffenbug

Kassel. Ausgerichtet vom TV Münster startet der Hessische Turnverband am Wochenende in Aschaffenburg-Schweinheim die Hessischen Meisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik. 13 Turnerinnen der TSG 1887 Niederzwehren starten im Kür-Dreikampf in den Einzeldisziplinen, zudem eine Gruppe in der Kinderleistungsklasse 8.

Eine Woche nach den Gaumeisterschaften versuchen die Kasseler Athletinnen die Erfolge vergangener Jahre zu wiederholen. Fast alle müssen aber in einer höheren Klasse mit gestiegenen Leistungsanforderungen zurechtkommen.

So starten am Samstag ab 11:20 Uhr die Schülerinnenwettkampfklasse mit Jennifer Tcacic, Justina Zionski und Nicolette Tropin, ab 14:40 Uhr die Juniorenwettkampfklasse mit Vanessa Lippgardt, Diana Hahn, Maria Bechler, Veronika Zionski, Emili Freimann und Katharina Pfeifer. Gelingt Lippgardt und Hahn ein ähnlich starker Wettkampf wie bei den Gaumeisterschaften, dürften sie ganz vorne mitmischen. Ab 16:40 Uhr heißt es für Marina Ruf, Xenia Girsch, Jana Chimitsch und, sofern die erlittene Fußverletzung einen Start zulässt, auch Zuzanna Wala. Sie turnen mit Seil, Reifen und Band in der Freien Wettkampfklasse (16+).

Die besten Gymnastinnen treten am Sonntag ab 10:40 Uhr zu den Einzel- und Gerätefinals an.

Ebenfalls am Sonntag heißt es für die Zwehrener Gruppe in der KLK 8 ab 12:30 Uhr alles zu geben um so den Sieg des Vorjahres zu wiederholen.

Volker Hennig

 

Die 12-jährige Jennifer Tcacic
Die 12-jährige Jennifer Tcacic