Inhaltsbereich: Riesentriumph für Kasseler Goethe-Gymnasium

Landesentscheid Jugend trainiert für Olympia auf dem Sensenstein

Damit hätten die Lehrer-Trainer Stephan Riedinger (Mädchen) und Hans-Rüdiger Matzner (Jungen) in ihren kühnsten Träumen nicht gerechnet. Beide Teams des Kasseler Goethe-Gymnasiums gewannen in den Klasse IV beim Landesentscheid Jugend trainiert für Olympia (JtfO) gegen starke Konkurrenz und treten nun Mitte Mai beim Bundesentscheid in Berlin an.

Aber auch die zweiten nordhessischen Vertreter von der Freiherr-vom-Stein-Schule aus Immenhausen schlugen sich prächtig. Die Jungen wurden im Wettkampf III Landessieger, können aber wegen der bundesweit zu schwachen Besetzung in dieser Klasse nicht in Berlin starten. Die Mädchen aus der Glasbläserstadt schoben sich unter den angetretenen zehn hessischen Schulen hinter den Goetheschülerinnen auf Platz zwei. So hatten die mit Paula Leue, Antonia Rohde, Nele Kuhlmey, Annika Fehling und Isabell Rüdiger angetretenen Schülerinnen den mittel- und südhessischen Schulmannschaften schnell den Schneid abgekauft und mussten am Ende nur den Goetheschülerinnen den Vortritt lassen. Die mit Erik Pfläging, Leon Töppel, Cedric Schlinke, Jano Posselt und Carl-Ferdinand Rüdiger erschienenen Jungen turnten wie aus einem Guss, leider diesmal ohne Konkurrenz. Beide Riegen verdanken ihre Erfolge Lehrer-Trainerin Silke Krausgrill.

16 Schulmannschaften aus ganz Hessen waren Mitte März zu dem vom Kasseler Schulamt ausgerichteten und von Schulamtskoordinatorin Katja Mösinger geleiteten hessischen Landesvergleich angetreten. Angefeuert von rund 100 Zuschauern auf den Rängen hatten die Klassen II und III einen Geräte-Vierkampf zu bestreiten. Die Jüngsten (Klasse IV) neben Gerätebahnen Reck, Boden, Sprung, Balken, Boden und Barren auch ihre sportlichen Fertigkeiten im Stangenklettern, Stand-Dreisprung und Pendelstaffel (Sonderprüfungen) zu beweisen.

Die mit Leonie Kurz, Rica Leinwather, Lena Ruzic, Milena Thiele und Ria Heckmann angetretenen Goethe-Schülerinnen hatten bei den Gerätebahnen klar die Nase vorn und schlugen sich auch bei den Sonderprüfungen sehr gut.

Angetreten mit Philip Schuhmacher, Aslan Ün, Noah Rinder, Samuel Hennek und Nepomuk Paul waren Matzners Schützlinge vom Start an die Besten und ließen den aus Bensheim angereisten Schülern des Alten Kurfürstlichen Gymnasium keine Chance.

Volker Hennig

 

Riege der Mädchen mit (v. li.): Ria Heckmann, Rica Leinwather, Milena Thiele, Leonie Kurz und Lena Ruzic
Riege der Mädchen mit (v. li.): Ria Heckmann, Rica Leinwather, Milena Thiele, Leonie Kurz und Lena Ruzic

 

Wettkampf IV - Riege der Jungen mit (v. li.): Philip Schuhmacher, Samuel Hennek, Noah Rinder, Nepomuk Paul und Aslan Ün
Wettkampf IV - Riege der Jungen mit (v. li.): Philip Schuhmacher, Samuel Hennek, Noah Rinder, Nepomuk Paul und Aslan Ün

 

Riege WK IV - Freiherr-vom-Stein-Schule Immenhausen mit (v. li.): Isabell Rüdiger, Annika Fehling, Paula Leue, Nele Kuhlmey, Marieke Varel und Antonia Rohde
Riege WK IV - Freiherr-vom-Stein-Schule Immenhausen mit (v. li.): Isabell Rüdiger, Annika Fehling, Paula Leue, Nele Kuhlmey, Marieke Varel und Antonia Rohde

 

Riege WK III - Freiherr-vom-Stein-Schule Immenhausen mit (v. li.): Leon Töppel, Erik Pfläging, Carl-Ferdinand Rüdiger, Cedric Schlinke, Jano Posselt und vorn Silke Krausgrill
Riege WK III - Freiherr-vom-Stein-Schule Immenhausen mit (v. li.): Leon Töppel, Erik Pfläging, Carl-Ferdinand Rüdiger, Cedric Schlinke, Jano Posselt und vorn Silke Krausgrill

 

Pendelstaffel
Pendelstaffel

 

Klettern
Klettern