Inhaltsbereich: Hessische Jugendmeisterschaften in Frankfurt am 15. März 2015

Schachtschneider holt erstmals hessischen Meistertitel

Frankfurt. Laurana Schachtschneider (TSG Wellerode) feierte bei den Hessischen Jugendmeisterschaften im Landesleistungszentrum Frankfurt ihren bisher größten Erfolg. Erstmals konnte die 13-jährige Turnerin des Leistungszentrums Nordhessen einen hessischen Meistertitel holen. Gleichzeitig übertraf sie die Qualifikationspunktzahl für die Deutschen Jugendmeisterschaften deutlich und wird in zwei Wochen in Heidelberg bei den nationalen Titelkämpfen an den Start gehen.

Dabei war die Vorbereitung auf den Wettkampf alles andere als optimal, wegen einer Grippeerkrankung konnte sie in der Woche vor den Meisterschaften kaum trainieren.

Mit ihrer Routine und Nervenstärke trat sie mit gesundheitlichen Nachwehen, aber gut motiviert die Meisterschaft an. Am Sprung, ihrem Paradegerät, startete sie gleich mit einem perfekt in den Stand gebrachten Handstützüberschlag mit Salto vorwärts gehockt, für den sie 13,15 Punkte erhielt. Mit ihrer bisher besten Übung setzte sie am Stufenbarren den Wettkampf fort. 9,65 Punkte bedeuteten hier die Tageshöchstwertung aller gestarteten Turnerinnen. Am Schwebebalken präsentierte Laurana die schwierigste Übung (höchster Ausgangswert) aller Athletinnen. Ein Standfehler beim sonst sicher beherrschten Salto-Angang beeindruckte sie kaum, sie turnte danach ihre weiteren akrobatischen Elemente (Salto vorwärts, Salto rückwärts und Salto seitwärts) gut in den Stand. Mit den erzielten 11,75 und 11,05 am Boden wurde Schachtschneider bei erzielten 45,60 Punkten mit deutlichem Vorsprung vor der Frankfurterin Luisa Hornung (TSG Oberrad) Hessische Jugendmeisterin.

Volker Hennig

 

Begeistert beißt Laurana in ihre Goldmedaille
Begeistert beißt Laurana in ihre Goldmedaille