Inhaltsbereich: Um Gautitel in Lohfelden

Nordhessens Turnerinnen kämpfen um Qualifikation zum Landesfinale

LOHFELDEN. Zum Auftakt der Gerätturnsaison im Bereich Breite treffen sich die nordhessischen Turnerinnen am Sonntag in Lohfelden, um die Gaubeste zu ermitteln. In acht Wettkampfklassen qualifizieren sich die ersten bzw. die ersten beiden Siegerinnen zum Landesfinale, in zwei Wettkampfklassen werden Rahmenwettkämpfe ausgetragen. Gefordert sind die Pflichtstufen P3/P4 bis hin zu P9 sowie die Kürstufen Leistungsklassen modifiziert 3 und 4.

Im jüngsten Quali-Wettkampf 8 (2005 u.j., P5) dürften sich die jungen Heckershäuser Turnerinnen auf die Treppchenränge platzieren. Die Klasse 7 (2003-2004, P5/P6) könnte einen Zweikampf zwischen Juliane Günther (GSV Baunatal) und Vian Hühn (FTSV Heckershausen) sehen. Zoé-Martine Böttcher und Julie Hühn (beide FTSV) sollten die Klasse 6 (01-02, P6/P7) unter sich ausmachen. Im höchsten Pflichtkampf 5 (98 u.j., P7-P9) dürfte es unter den einzigen zwei Teilnehmerinnen Carolina Schmale (FTSV) und Michelle Rübin (GSV) spannend werden.

Im jüngsten Kürvierkampf 4 (03 u.j., Leistungsklasse modifiziert 4) kämpfen gleich 18 junge Turnerinnen um Titel und Ticket. Zu den Favoritinnen gehören hier Ria Heckmann (KSV Auedamm), Svea Hellemann (FTSV) und Lisa Konrad (TSV Immenhausen). Die höhere Klasse 3 (02-03, LK 3) wird ebenfalls packende Kämpfe zwischen Isabell Dumeier (KSV Baunatal), Johanna Eull (FTSV) und Milena Thiele (TSG Wellerode) sehen. Tabea Kranz (FTSV) sollte die Klasse 2 (00-01, LK 3) dominieren, aber Darja Konstans (KSV Baunatal) und Anna-Lisa Wielsch (TSG Niederzwehren) sollten starke Konkurrentinnen sein. Kim Wenzel (KSV Baunatal) ist Favoritin in der höchsten Klasse 1 (98-99, LK 3).

Die Wettkämpfe 0 und 4 machen um 9.15 Uhr früh den Anfang, gefolgt von den Klassen 1, 2 und 3 um 12 Uhr. Das Schlusslicht bilden um 14 Uhr die Pflichtkämpfe 5, 6 und 7.

Svenja Bepperling

 

Am Sonntag am Start: Svea Hellemann (FTSV Heckershausen)
Am Sonntag am Start: Svea Hellemann (FTSV Heckershausen)