Inhaltsbereich: Matzners Turntalentschüler überzeugten beim nationalen Turntalent-Schulpokal in Hannover

Hannover. Kurz vor Beginn der Sommerferien trat Lehrertrainer Hans Matzner mit drei Neunjährigen aus der Turntalentschule Nordhessen zum Turntalent-Schulpokal in Hannover an die Geräte. Gegen insgesamt sechs Teams aus Turntalentschulen der gesamten Bundesrepublik sollte das Trio mit Moses Zeidler, Martin Walter und Tom Nesnov bei diesem hochrangigen Wettbewerb ihre guten Leistungen dieses Jahres bestätigen. Und das gelang hervorragend.

Beim Technik-Test am ersten Gerät, den Ringen, erreichte das nordhessische Team die Höchstpunktzahl aller Mannschaften. Auch an den folgenden Geräten bestätigte das Trio seine tolle Form. Nur die Athleten aus dem Landesleistungszentrum Kiel waren hier etwas stärker.

Beim anschließenden Athletik-Test ließen die Matzner-Schützlinge nichts anbrennen und distanzierten favorisierte Mannschaften aus den Turntalentschulen Hannover und Hamburg.

Am Ende landeten die nordhessischen Turnschüler auf dem Silberrang und mit 348 Punkten hinter der favorisierten Mannschaft aus dem Landesleistungszentrum Kiel mit 379 Zählern.

Besonders erfreulich für Matzner aber das Ergebnis in der Einzelwertung. In dem elitären Feld landete Zeidler auf Platz zwei mit 169 Punkten, knapp dahinter Walter dritter mit 160 und Nesnov mit 135 auf dem neunten Rang.

Volker Hennig

 

Mit seinen neun Jahren schon ein Top-Turner, Moses Zeidler
Mit seinen neun Jahren schon ein Top-Turner, Moses Zeidler